1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Marienheide: Motorradfahrer stirbt nach Zusammenstoß mit Auto

Erstellt: Aktualisiert:

Ein Einsatzfahrzeug der Polizei mit Blaulicht.
In Marienheide im Oberbergischen Kreis kam es am Montag zu einem tödlichen Unfall (Symbol). © Fotostand/Gelhot/Imago

Bei einem tragischen Unfall in Marienheide ist am Pfingstmontag ein Motorradfahrer (45) ums Leben gekommen. Er war frontal mit einem Auto zusammengestoßen.

Marienheide – Ein 45 Jahre alter Motorradfahrer ist am Montag in Marienheide (Oberbergischer Kreis) mit einem Auto zusammengestoßen und gestorben. Der Mann war am Vormittag auf einer Landstraße unterwegs, als er aus noch nicht geklärter Ursache in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Motorrad verlor, wie die Polizei mitteilte.

Tödlicher Unfall in Marienheide: Motorradfahrer starb noch am Unfallort

Er geriet auf die Gegenspur und kollidierte dort frontal mit dem Wagen einer 62-Jährigen. Der 45-Jährige starb demnach noch vor Ort an seinen Verletzungen. Die Autofahrerin sowie die Ehefrau des 45-Jährigen, die den Mann mit ihrem eigenen Motorrad begleitet hatte, erlitten einen Schock. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 10.000 Euro.

Schon Ende April starben zwei Motorradfahrer im Rheinland nach Kollisionen mit Pkws. In Hürth stießen ein Kradfahrer und ein Auto frontal zusammen. Auch in Stolberg kollidierten Ende April ein Motorrad und ein Auto mit tödlichen Folgen für den Kradfahrer. (dpa/lnw)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage.

Auch interessant