1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Maskierte überfallen Tankstelle in Krefeld – und verlieren die Beute in einer Kleingartenanlage

Erstellt: Aktualisiert:

Ein Polizeiwagen steht an einer Shell-Tankstelle in Krefeld-Uerdingen.

Zwei Maskierte haben am Samstagabend eine Tankstelle in Krefeld-Uerdingen überfallen. © Alexander Forstreuter/dpa

Nachdem zwei Maskierte am Samstagabend eine Tankstelle im Krefelder Stadtteil Uerdingen überfallen haben, verloren sie einen Teil der Beute in Kleingarten. Ein Täter wurde bereits festgenommen.

Krefeld – Zu einem Raub auf eine Tankstelle kam es am Samstagabend, 13. März, gegen 21 Uhr. Zwei Maskierte haben Abend eine Tankstelle in Krefeld überfallen – und anschließend bei ihrer Flucht einen Teil der Beute in einer Kleingartenanlage verloren.

Krefeld: Zwei Maskierte überfallen Tankstelle in Uerdingen – ein Täter festgenommen

Die beiden Täter betraten eine Shell-Tankstelle im Stadtteil Uerdingen, als ein Mitarbeiter den Betrieb gerade schließen wollte. Die zwei Maskierten überfielen die Tankstelle und nahmen unter anderem Zigaretten mit.

Auf der Flucht vor der Polizei, die die Täter unter anderem mit einem Hubschrauber suchten, verloren sie einen Teil ihrer Tatbeute in einer Kleingartenanlage. Durch den hinzugerufenen Hubschrauber konnte die Polizei einen Täter ausfindig machen. Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen, wie ein Polizeisprecher am Samstagabend sagte.

Überfall auf eine Tankstelle in Krefeld: Bei der Flucht verlieren Täter die Beute

Da der andere Täter derzeit noch auf der Flucht sei, werde weiterhin nach ihm geahndet. Die weiteren Ermittlungen dauern noch an, so die Polizei Krefeld. Verletzt wurde nach ersten Angaben niemand.

Auch an einer Tankstelle in Kaarst kam es kürzlich zu einem Angriff: Die Angreifer schlugen den Tankstellen-Angestellten mit einer Bierflasche – doch dieser revanchierte sich mit einem Wischmopp. Anschließend flüchteten die Täter. Andere Tankstellen-Räuber in Bergheim kamen mit ihrem Diebesgut – Bierkästen auch nicht besonders weit, wie 24RHEIN berichtet. (dpa/ots)

Auch interessant