1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Merzenich: Spaziergänger entdeckt Schlange im Gebüsch – und ruft die Polizei

Erstellt: Aktualisiert:

Eine Königspython liegt eingerollt auf einer Decke
In Merzenich wurde an einem Radweg eine Würgeschlange gesichtet. © Polizei Düren

Ein Passant hat in einem Gebüsch in Merzenich eine Schlange entdeckt. Er alarmierte die Polizei. Es handelte sich um eine Königspython.

Merzenich – Am Samstag (31. Juli) wurde in Merzenich im Kreis Düren ein Königspython entdeckt. Auf einem Grünstreifen neben einem Radweg bemerkte ein Passant die Schlange und verständigte die Polizei.

Lebenserwartung30 Jahre (männlich, in Gefangenschaft)
GattungEigentliche Pythons (Python)
Ohne RangToxicofera
FamiliePythons (Pythonidae)

Merzenich: Experte erkennt Königspython und fängt ihn ein

Gegen 15:15 Uhr machte sich die Polizei auf den Weg zur Aachener Straße im Ortsteil Golzheim. Dort hatte der Passant eine Schlange in einem Gebüsch gesichtet, berichtet die Polizei Düren. Die Beamten bestellten einen Experten zum Fundort. Der Fachmann erkannte, dass es sich um ein Königspython handelte – eine Würgeschlange, die oft in Terrarien gehalten wird. Eine ausgewachsene Königspython kann bis zu zwei Meter lang werden und zwischen 1 und 2,8 Kilogramm wiegen.

Die Polizei und der Schlangen-Experte fingen das Tier gemeinsam ein und übergaben es der Feuerwehr in Golzheim. Für die war der Schlangenfund keine große Sensation. Wie die Polizei schreibt, war es für die Feuerwehr nach eigenen Angaben schon das vierte Mal, dass dort eine Schlange ausgesetzt wurde.

Merzenich: Aussetzen von Schlangen ist strafbar

Königspythons stehen unter Artenschutz. Wer eine solche Schlange hält, muss ihren Besitz anmelden. Der Königspython ist eine Würgeschlange, ist aber ungiftig. Trotzdem kann sie mit ihrem kräftigen Gebiss zubeißen. Die nachtaktiven Tiere können bis zu zwei Meter lang werden. Der ausgesetzte Merzenicher Königspython wurde schließlich in eine Aufnahmestelle nach Stolberg gebracht. „Das Aussetzen von Tieren ist nach dem Tierschutzgesetz strafbar“, schreibt die Polizei.

Die Schlangen-Angelegenheit in Merzenich war schnell erledigt – ganz im Gegensatz zu einem Fall vor einigen Wochen. In Mönchengladbach hielt eine ausgebüxte Riesenschlange zwei Wochen lang Anwohner und Feuerwehr auf Trab. (sk/ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant