1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Betrunkener klaut Auto in Mönchengladbach – und verursacht schweren Unfall

Erstellt:

Ein Einsatzfahrzeug der Polizei in der Dunkelheit, mit Blaulicht und dem Schriftzug Unfall.
Der Auto-Dieb und eine Frau wurden bei dem Unfall schwer verletzt. (Symbolbild) © Imago/K. Schmitt

Ein wohl betrunkener Mann hat in Mönchengladbach kurz nach einem Auto-Diebstahl einen schweren Unfall verursacht. Der Dieb und eine Frau wurden schwer verletzt.

Mönchengladbach – In Mönchengladbach ist es am Dienstag (11. Januar) zu einem schweren Auto-Unfall gekommen. Dabei wurden beide Fahrer, ein Mann und eine Frau, schwer verletzt. Ersterer hatte wohl Alkohol im Blut und das Auto zuvor gestohlen, teilte die Polizei am Abend mit.

Unfall in Mönchengladbach: Dieb klaute Auto von Arbeiter – ließ Schlüssel einfach stecken

Der 28-jährige Unfallfahrer hatte den Wagen zuvor von einem Arbeiter geklaut. Dieser hatte auf der Venner Straße eine Baustelle kontrollierte und den Wagen „mit steckendem Zündschlüssel“ abgestellt. Laut Polizeiangaben raste der Auto-Dieb anschließend Richtung Windberg davon, „kollidierte aber bereits nach wenigen hundert Metern mit dem entgegenkommenden PKW einer Frau.“

Durch den Zusammenprall musste beide schwer verletzt in Mönchengladbacher Krankenhäuser gebracht werden. Da bei dem 28-Jährigen „Alkoholgeruch in der Atemluft wahrgenommen“ wurde, wurde ihm anschließend eine Blutprobe entnommen. Er war der Polizei bereits bekannt.

Beide Unfall-Wagen wurden stark beschädigt. Ein Abschleppdienst musste diese vom Unfallort entfernen, welcher zwischenzeitlich komplett gesperrt wurde. (os mit ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant