1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Komplett zufällig: Cannabis-Plantage in Mönchengladbach entdeckt – so flog sie auf

Erstellt:

Cannabis-Plantage mit rund 1000 Pflanzen
Der Zahl der entdeckten Cannabis-Pflanzen war dreistellig. (Symbolbild) © Polizeirevier Salzlandkreis/dpa

Eine Cannabis-Plantage in Mönchengladbach ist durch einen Zufall aufgeflogen. Es wurden über hundert Pflanzen entdeckt. Nachbarn leisteten unfreiwillige Hilfe.

Mönchengladbach – Am Sonntagmorgen (9. Januar) ist in Mönchengladbach zufällig eine Cannabis-Plantage entdeckt worden. Anwohner hatten zuvor die Polizei zu der Wohnung im Stadtteil Hardterbroich-Pesch gerufen, jedoch aus einem ganz anderen Grund. Zwei Männern wurden festgenommen.

Mönchengladbach: Zeuge rief Polizei wegen Wasserschaden – fanden Cannabis-Plantage

Gegen 10:15 Uhr hatte ein Zeuge der Polizei einen „massiven Wasserschaden“ in einer Wohnung an der Kattowitzer Straße gemeldet, erklärte die Polizei am Montag (10. Januar). Vor Ort fiel der Polizei auf, dass aus einer Wohnung Wasser floss. Da aber niemand die Türe öffnete, wurde die Feuerwehr gerufen. Die Einsatzkräfte verschafften sich „aus gefahrenabwehrenden Gründen“ Zugang.

Als die Beamten in die Wohnung traten, entdeckten sie schließlich eine „größere Marihuana-Plantage“ inklusive entsprechender Ausrüstung zur Aufzucht der Pflanzen. Insgesamt wurden „eine niedrige dreistellige Zahl Cannabis-Pflanzen“ und kiloweiese abgepacktes getrocknetes Cannabis gefunden. Die Ursache des ausgelaufenen Wassers war wohl eine kaputte Bewässerungsanlage.

Cannabis-Plantage in Mönchengladbach: Zwei Verdächtige festgenommen

Kurz nach dem Fund tauchte passenderweise der 39-jährige Wohnungsinhaber und wurde vorläufig festgenommen. Schnell hatte die Polizei Hinweise auf einen weiteren Verdächtigen: einen 27-Jährigen, der in einer anderen Wohnung des Hauses lebte. Dieser wurde ebenfalls festgenommen. Beide Wohnungen, Kellerräume und Fahrzeuge der Verdächtigen wurden durchsucht.

Zwar wurden die beiden Männer am Montagvormittag wieder entlassen. Jedoch wird nun wegen illegalem Handel mit Cannabis und Anbau von Cannabis gegen sie ermittelt. (os mit ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant