1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Mönchengladbach: Einkaufszentrum Vitus-Center nach Bombendrohung evakuiert – Polizei gibt Entwarnung

Erstellt:

Von: Johanna Werning

Polizeibeamte der Bundespolizei stehen hinter einer Polizeiabsperrung und kontrollieren auf einem Parkplatz an der A 30 ein Fahrzeug.
Die Polizei Mönchengladbach sperrt Straßen rund um das Virtus-Center. (Symbolbild) © Guido Kirchner/dpa

Das Einkaufszentrum Vitus-Center in Mönchengladbach wurde nach einer Bombendrohung evakuiert. Die Einsatzkräfte konnten jedoch keine verdächtigen Gegenstände finden.

Update vom 23. April, 14:19: „Der Einsatz im Vitus-Center ist beendet“, so die Polizei Mönchengladbach auf Twitter. Bei der Durchsuchung seien keine verdächtigen Gegenstände gefunden worden. Darum wurde die Absperrung auf den umliegenden Straßen aufgehoben. Jedoch dauern die Ermittlungen weiter an, so die Polizei weiter.

Mönchengladbach: Einkaufszentrum Vitus-Center nach Bombendrohung evakuiert

Erstmeldung vom 23. April: Mönchengladbach –Nach einer Bombendrohung ist in Mönchengladbach ein Einkaufzentrum evakuiert worden. Bei dem Einkaufszentrum handelt es sich um das Virtus-Center. Nachdem das Gebäude geräumt worden ist, suchen die Einsatzkräfte mit Spürhunden momentan den gesamten Komplex ab, so eine Polizeisprecherin am Freitag.

Bombendrohung im Virtus-Center: Polizei sperrt Straßen in der Innenstadt von Mönchengladbach

Das Einkaufszentrum liegt in der Innenstadt unmittelbar an Haupt- und Busbahnhof. Bislang sei noch kein verdächtiger Gegenstand gefunden worden, so die dpa. Vorsorglich sperrte die Polizei die umliegenden Straßen. Von der Sperrung betroffen sind die Goebenstraße, die Franz-Gielen-Straße, die Hindenburgstraße, die Sittardstraße und die Steinmetzstraße, wie die Polizei auf Twitter mitteilt.

Erst vor zwei Wochen musste ein Einkaufszentrum in Essen evakuiert werden. Knapp 300 Personen mussten das Einkaufszentrum in Altenessen räumen

Weitere Informationen folgen. (jw/dpa)

Auch interessant