1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Mönchengladbach: Kind durch Feuerwerkskörper verletzt – schwere Verbrennungen

Erstellt:

Ein Kind sucht am Neujahrstag nach nicht entzündeten Feuerwerk.
Ein Junge (11) erlitt durch Feuerwerkskörper in Mönchengladbach schwere Verbrennungen (Symbolbild). © Marius Schwarz/Imago

Schwere Verbrennungen hat ein Kind (11) beim Umgang mit Feuerwerkskörpern in Mönchengladbach erlitten. Der Junge wurde in eine Spezialklinik geflogen.

Mönchengladbach – Ein elf Jahre alter Junge wurde in Mönchengladbach durch Feuerwerkskörper verletzt. Der Unfall ereignete sich gegen 15 Uhr am Neujahrstag. Durch den Umgang mit den Feuerwerkskörpern erlitt der Junge Verletzungen an den Händen, im Gesicht und am Oberkörper. Der Elfjährige zog sich teils schwere Verbrennungen zu.

Neujahr: Kind durch Feuerwerk verletzt – Mönchengladbach

Rettungskräfte der Feuerwehr versorgten den Jungen direkt in der Duvenstraße. Im Anschluss wurde das Kind mit einem Hubschrauber in eine Spezialklinik für Hand- und Verbrennungschirugie gebracht. Im Einsatz waren ein Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr Mönchengladbach sowie der Rettungshubschrauber Christoph 9 aus Duisburg. (mlu/ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant