1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Mönchengladbach: Kind (5) entlaufen – Mädchen eilen zur Hilfe

Erstellt:

Von: Nina Büchs

Ein Einsatzfahrzeug der Polizeinmit Blaulicht.
Eine Fünfjährige irrte am Montag allein in Rheydt umher. Mehrere Mädchen halfen der Polizei bei der Suche nach den Eltern. (Symbolbild) © Fotostand / K. Schmitt / Imago

Mehrere Mädchen bemerkten am Montag eine Fünfjährige, die in Mönchengladbach allein umherlief. Mit ihrer Hilfe konnte die Polizei die Eltern des Kindes finden.

Mönchengladbach – Eine Gruppe von jungen Mädchen im Alter von 12 bis 14 Jahren bemerkte am Montagabend eine Fünfjährige, die im Stadtteil Rheydt in Mönchengladbach alleine unterwegs war. Die Mädchen kümmerten sich um das Kind, das auf ihre Fragen jedoch nicht antwortete. Deshalb bat die Gruppe einen Kioskbesitzer darum, die Polizei zu rufen.

Mönchengladbach: Kind (5) allein in Rheydt unterwegs – Mädchengruppe eilt zu Hilfe

Als die Beamten vor Ort eintrafen, zeigten ihnen die Mädchen, aus welcher Richtung die Fünfjährige gekommen war. So gelang es den Polizisten schließlich, den Weg des Kindes zu einem Gartentor zurückzuverfolgen, berichtet ein Polizeisprecher. Dort trafen sie auch gleich auf Familienmitglieder des entlaufenen Kindes. „Diese hatten sich schon auf die Suche nach dem Kind begeben. Es stellte sich heraus, dass die 5-Jährige den Bereich der elterlichen Wohnung in einem kurzen unbeobachteten Moment durch ein unverschlossenes Gartentor verlassen hatte“, so die Polizei.

Entlaufenes Kind in Mönchengladbach: Mädchengruppe hilft Polizisten bei der Suche

Am Ende der Suche konnte die Fünfjährige also wieder zurück zu ihren Eltern gebracht werden. Die Polizei Mönchengladbach bedankte sich außerdem bei den Mädchen für ihr Eingreifen und ihr vorbildliches Verhalten. (nb) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant