Kurioser Polizeieinsatz

Mönchengladbach: Zwei Schäferhunde kapern Polizeiauto – diese Hunde sind Intensivtäter!

+
Zwei Schäferhunde haben das Einsatzfahrzeug der Polizei Mönchengladbach gekapert.
  • schließen

Da staunten die Polizisten nicht schlecht, als plötzlich zwei Schäferhunde auf ihren Plätzen im Streifenwagen saßen. Auch auf Facebook erheiterte das Bild zahlreiche User.

  • Zwei Schäferhunde haben ein Polizeiauto in Münchengladbach gekapert
  • Die Polizisten wurden zuvor wegen der zwei herrenlosen Hunde gerufen
  • Die Hunde sind anscheinend schon öfter aufgefallen

Mönchengladbach – So einen lustigen und kuriosen Einsatz haben die Polizisten aus Mönchengladbach sicherlich selten erlebt. Als die Beamten am Montag, dem 30. November, gegen sechs Uhr morgens am Einsatzort ankamen und aus ihrem warmen Einsatzfahrzeug ausstiegen, sprangen plötzlich zwei dahergelaufene Schäferhunde in den Streifenwagen.

Hunde kapern Polizeifahrzeug – so humorvoll berichtet die Polizei Mönchengladbach über den kuriosen Vorfall

Wie selbstverständlich nahmen die Vierbeiner auf dem Fahrer- und dem Beifahrersitz Platz. „So gelassen und professionell wie sie dort saßen, hätte es auch nun nicht wesentlich mehr überrascht, wenn sie den nächsten Funkspruch zum Einsatz selbst abgesetzt hätten“, schreibt die Polizei Mönchengladbach in einem humorvollen Facebook-Post. Weiter berichten sie, dass sie zuvor wegen dieser zwei herrenlosen Hunde gerufen wurden.

Schäferhunde spielen Polizisten und beschlagnahmen Einsatzfahrzeug: Facebook-User nehmen Stellung

Auch bei den Facebook-Usern hat der Post der Polizei für große Erheiterung gesorgt. Der User Philipp Kolvenbach schreibt sichtlich amüsiert: „Als würde der Fahrer sagen: „Siehst du den grauen Audi dahinten? Der Fahrer telefoniert und ist nicht angeschnallt!“. Eine andere Nutzerin schlägt vor, den beiden Vierbeinern eine maßgeschneiderte, neue Uniform zu besorgen. Gabriele Klingen kommentiert: „Endlich mal was Schönes und Lustiges. Den beiden war es bestimmt zu kalt. Super schön, so etwas zu lesen.“

Schäferhunde als Polizisten: Vierbeiner sind öfter ohne Herrchen unterwegs – handelt es sich um Intensivtäter?

Dass die beiden Spürnasen ohne Besitzer unterwegs waren, ist für einige Facebook-User allerdings keine Neuigkeit mehr. So schreibt Claudia Korn: „Die beiden sind in Hardt bekannt - sie sind öfter mal alleine unterwegs.“ Und auch Olaf Altmann findet es bedenklich, dass die herrenlosen Hunde wohl schon mehrfach aufgefallen sind. „Sollte man dem Halter da nicht mal ein paar Fragen stellen?“.

Mönchengladbach: Feuerwehr brachte Hunde in ein Tierheim

Wie die Polizei auf Facebook berichtet, haben sie bei dem Einsatz auch die Feuerwehr um Hilfe gebeten. „Als Überbrückung bis zur Heimkehr konnten sie sich auch ein wenig bei den Feuerwehrleuten umschauen: Diese kümmerten sich vorläufig um die beiden dienstbeflissenen Buddies. Auch wir müssen schmunzeln“, heißt es in dem Posting. Wie ein Feuerwehrsprecher am Dienstag gegenüber dem Spiegel erwähnte, seien die Tiere friedlich gewesen. Sie wurden in ein Tierheim gebracht. (nb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion