1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Mönchengladbach: Unfall auf der A52 – zufällig vorbeikommender Rettungswagen leistet Erste Hilfe

Erstellt: Aktualisiert:

Ein Fahrzeug der Feuerwehr Mönchengladbach im Einsatz
Bei einem Verkehrsunfall in Mönchengladbach überschlug sich ein Auto © Feuerwehr Mönchengladbach

Bei einem Unfall auf der A52 bei Neersen wurde ein Mann verletzt. Doch er hatte Glück: Ein zufällig vorbeikommender Rettungswagen leistete die Erstversorgung.

Mönchengladbach – Am Mittwochmittag kam es zu einem Alleinunfall eines Pkw auf der Bundesautobahn 52 in Fahrtrichtung Roermond, zwischen dem Autobahnkreuz Neersen und der Anschlussstelle Neuwerk. Beim Eintreffen der Feuerwehr Mönchengladbach lag das Unfallfahrzeug auf dem Dach. Der Fahrer hatte Glück im Unglück: Er hat sich bereits selbstständig aus dem Fahrzeug befreit.

Mönchengladbach: Verkehrsunfall auf der A52 – zufällig vorbeikommender Rettungswagen leistet Erste Hilfe

Ein zufällig an der Einsatzstelle vorbeifahrender Rettungswagen aus Aachen hatte bereits die Erstversorgung des Patienten bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte aus Mönchengladbach übernommen. Aufgrund des Unfallgeschehens konnten schwerere Verletzungen des Fahrers nicht ausgeschlossen werden. Aus diesem Grund wurde er zur weiteren Abklärung in eine Klinik im Stadtgebiet transportiert. Während des Einsatzes kam es zu Verkehrsstörungen im betroffenen Bereich der BAB 52.

Alarmiert waren der Lösch- und Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk), der Rüstwagen aus dem Technik- und Logistikzentrum (Holt), die Einheit Neuwerk der Freiwilligen Feuerwehr, zwei Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr. Glück im Unglück hieß es auch für ein Kind in Gelsenkirchen. Am Hauptbahnhof stürzte ein Buggy mit einem Kleinkind auf das Gleisbett. Das Kind konnte kurz vor einem eintreffenden Zug gerettet werden. (ots)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant