1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Moers: Trotz Coronavirus – Hoffnung auf Live-Publikum bei 50. Auflage von beliebtem Jazzfestival

Erstellt:

Ein Jazz-Orchester beim Moers-Festival 2019.
Das beliebte Jazz-Festival in Moers fand zuletzt 2019 vor Publikum statt. Damals kamen rund 30.000 Besucher. © IMAGO / Reichwein

In diesem Jahr findet das Jazzfestival in Moers bereits zum 50. Mal statt. Die Ausrichter hoffen, trotz Corona-Pandemie zumindest ein gewisses Kontingent an Live-Publikum zulassen zu dürfen.

Moers – Das renommierte Jazzfestival in Moers, westlich von Duisburg, hofft auf Live-Publikum in diesem Jahr. „Wir planen parallel – analog und digital“, sagte ein Sprecher. Allerdings werde die Besucherzahl, wenn überhaupt, deutlich kleiner ausfallen als in normalen Jahren. Das Festival war 2020 wegen der Corona-Pandemie vor leeren Rängen veranstaltet worden.

Jazzfestival in Moers: 2020 wurden alle Konzerte per Livestream übertragen

2019 waren zu dem weltweit beachteten Event in Nordrhein-Westfalen über die Pfingsttage laut Veranstalter rund 30.000 Menschen gekommen. 2020 konnten die Musiker nur vor wenigen akkreditierten Journalisten und Technikern spielen, alle Konzerte wurden aber per Livestream übertragen. Für die 50. Ausgabe des Festivals vom 21. bis 24. Mai 2021 will der künstlerische Leiter Tim Isfort das Programm am Mittwoch (24. März) vorstellen.

Coronavirus: Schwere Zeiten für Festivals und Konzerte

Geplant seien wieder dezentrale Konzertorte in der niederrheinischen Stadt. Es werde auch einen Länderschwerpunkt geben, der der weltweiten Ausrichtung des Festivals Rechnung trage, sagte der Sprecher.

Gleiche mehrere große Festivals haben aufgrund der aktuellen Pandemielage ihre Events für 2021 bereits abgesagt. (bs/dpa)

Auch interessant