Inzidenz bei 47,2 (Stand: 20. Mai)

Jazzfestival in Moers findet statt – dank gesunkener Corona-Inzidenz

+
In Moers findet am Freitag, 21. Mai, das Jazzfestival statt. 500 Zuschauer werden pro Publikumskonzert zugelassen. Dies ist möglich, da die Inzidenz dort stabil unter 100 liegt. (Archivbild)

Im Kreis Wesel liegt die Inzidenz nun stabil unter 100. Damit darf auch das Jazzfestival in Moers am Freitag stattfinden. Das ist dort geboten.

Moers – Mit einer Mischung aus digitaler Übertragung und Liveevents beginnt am Freitag, 21. Mai, um 16:30 Uhr das renommierte Moerser Jazz-Festival. 36 Band- oder Einzel-Act-Auftritte mit mehr als 200 Musikerinnen und Musikern sind bis Montag geplant.

Jazzfestival in Moers: 500 Zuhörer sind wegen gesunkener Inzidenzwerte unter freiem Himmel zugelassen

Dank gesunkener Corona-Inzidenzwerte seien vier Publikumskonzerte mit jeweils maximal 500 Zuhörern unter freiem Himmel im Moerser Freizeitpark möglich, hatten die Veranstalter mitgeteilt. Als Erstes spielt am Freitagabend (20:51 Uhr) der australische Schlagzeuger Will Guthrie mit seinem Ensemble vor Publikum. Alle Konzerte des 50. Moers Festivals sind im arte Concert Live-Stream zu sehen und WDR3 überträgt die Veranstaltung am Samstagabend.

Hier finden die Publikumskonzerte in Moers (Kreis Wesel) statt:

Kulturveranstaltung in Moers (Kreis Wesel): Jazzfestival findet statt – Inzidenz bei 47,2

Im Kreis Wesel liegt die Inzidenz aktuell bei 47,2 und seit mehreren aufeinanderfolgenden Tagen stabil unter 100. Damit gelten für den Kreis laut der Corona-Schutzverordnung Lockerungen. So ist dort neben Kulturveranstaltungen unter anderem auch die Öffnung der Außengastronomie wieder möglich.

So haben sich die Inzidenzwerte im Kreis Wesel in den letzten sieben Tagen entwickelt:

Donnerstag, 13. Mai77,4
Freitag, 14. Mai80,9
Samstag, 15. Mai73,0
Sonntag, 16. Mai71,7
Montag, 17. Mai68,5
Dienstag, 18. Mai60,7
Mittwoch, 19. Mai53,5
Donnerstag, 20. Mai47,2

NRW: Außengastronomie, Einzelhandel, Hotels: Was ist bei einer stabilen Inzidenz unter 100 möglich?

Neben Moers haben auch weitere Kreise und kreisfreie Städte derzeit eine stabile Inzidenz von unter 100 erreicht. Darunter auch Düsseldorf, Essen, Mönchengladbach und Münster. Für diese Kommunen gelten laut der Corona-Schutzverordnung in zahlreichen Bereichen Lockerungen. Die Corona-Notbremse entfällt dort dagegen. Bei 24RHEIN finden Sie dazu eine aktuelle Übersicht, was bei einer Inzidenz unter 100 möglich ist.

Einige Lockerungen haben wir hier nun zusammengefasst:

  • Außengastronomie: Eingeschränkte Öffnungen der Außengastronomie sind wieder erlaubt, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf Werktagen unter 100 Neuinfektionen gerechnet auf 100.000 Einwohner liegt. Voraussetzung ist jedoch eine verminderte Gästezahl. Zugang haben Getestete, Geimpfte und Genesene. Innenbereiche dürften entsprechend ab einer stabilen Inzidenz unter 50 wieder geöffnet werden. Derzeit dürfen rund die Hälfte der Kreise und kreisfreien Städte in NRW wieder Gäste in den Außenbereichen bewirten.
  • Hotels: Für private Gäste dürfen Hotels unter Auflagen bei einer stabilen Wocheninzidenz unter 100 wieder öffnen. Die Erlaubnis ist aber auf maximal 60 Prozent der Hotelkapazitäten begrenzt, jedenfalls so lange bis die Inzidenz unter 50 fällt.
  • Einzelhandel: Alle Geschäfte dürfen bei einer Inzidenz unter 100 öffnen. Eine Terminbuchung ist nicht notwendig. Jedoch ist die Kundenzahl begrenzt. Eintritt erhalten zudem nur Kunden mit negativem Corona-Test oder Personen, die eine Immunisierung nachweisen könnnen.

(nb mit dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion