1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Busfahrer entleert Toilette auf Straße – und sorgt für „ekelerregenden Strom“

Erstellt: Aktualisiert:

Alte Häuser stehen an der Rur in Monschau, eine Brücke geht über den Fluss.
Monschau ist bei Besuchern beliebt, allerdings gab es Wochenende einen übel riechenden Zwischenfall. © Reiner Conrad/Imago

Ein Reisebusfahrer hat in Monschau die Boardtoilette auf offener Straße entleert. Der Inhalt floss danach Richtung Innenstadt. Der Geruch war wohl von weitem zu riechen.

Monschau – Monschau ist bekannt für sein mittelalterliches Zentrum mit Fachwerkhäusern und Kopfsteinpflaster. Auch in der Vorweihnachtszeit kommen viele Besucher in den Ort in der Nähe der belgischen Grenze. Doch am vierten Adventswochenende gab es statt Glühweinduft Fäkaliengeruch.

Monschau: Busfahrer entleert Toilette auf Straße – und sorgt für „ekelerregenden Strom“

In Monschau in der Eifel (NRW) hat ein Reisebusfahrer am Samstag (18. Dezember) den Abwassertank seiner Bordtoilette auf offener Straße entleert und damit der Polizei Aachen „ein trauriges Ende“ der adventlichen Stimmung beschert, wie die Beamten am Sonntag mitteilten. Der Inhalt floss bergab auf die Innenstadt zu. Doch die Stadt konnte eingreifen.

Monschau
Höhe:517 Meter
Kreis:Städteregion Aachen
Bevölkerung:12.443 (31. Dez. 2010)
Bundesland:Nordrhein-Westfalen
Postleitzahl:52156
Vorwahl:02472

Monschau: „Ekelerregender Strom“ floss Richtung Innenstadt – Bauhof muss eingreifen

Die Polizei war durch einen Notruf gegen 16 Uhr auf die Tat des 56-Jährigen aufmerksam geworden. Statt des „typischen Geruchs von Glühwein und Spritzgebäck“ zu dieser Jahreszeit hätte es in der Laufenstraße einen „widerlichen Fäkaliengeruch“ gegeben.

Demnach sei der Inhalt der Bustoilette sei „in einem ekelerregenden Strom“ in Richtung Innenstadt geflossen. Um ihn zu entfernen, sei der Bauhof der Stadt hinzugezogen worden. Auf den Busfahrer kommen nun ein Strafverfahren und die Kosten für die Straßenreinigung zu. (os mit ots und dpa) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant