1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Mülheim an der Ruhr: Alles Wichtige über die Großstadt zwischen Duisburg und Essen

Erstellt: Aktualisiert:

Ruhrpromenade im Stadthafen von Mülheim an der Ruhr, im Hintergrund der Rathausturm

Ruhrpromenade im Stadthafen von Mülheim an der Ruhr, im Hintergrund der Rathausturm © Olaf Döring / IMAGO

Mülheim an der Ruhr bietet interessierten Menschen eine historische Altstadt, jahrhundertealte Gebäude, eine ausgeprägte Kulturszene und viel Grün.

Mülheim (Ruhr) - Die kreisfreie Großstadt Mülheim an der Ruhr ist im westlichen Teil des Ruhrgebietes und im nördlichen Teil des Bergischen Landes zu finden. In unmittelbarer Nachbarschaft liegen die Städte Duisburg, Essen und Oberhausen, bis in die Landeshauptstadt Düsseldorf sind es rund 30 Kilometer. Politisch gehört Mülheim zum Bundesland Nordrhein-Westfalen. Amtierender Oberbürgermeister ist Marc Buchholz (*10.03.1968) (Stand 2021). Am 31. März 2021 verzeichnete Mülheim (Ruhr) insgesamt 172.565 Einwohner.

Mülheim (Ruhr): PLZ, Vorwahl, Autokennzeichen

Postleitzahlen Mülheim (Ruhr)45468, 45470, 45472, 45473, 45475, 45476, 45478, 45479, 45481
Vorwahl Mülheim (Ruhr)0208, 02054 (Mintard)
Kfz-KennzeichenMH

In Mülheim (Ruhr) zugelassene Pkw zeigten das Autokennzeichen „MH“. Die Postleitzahlen reichen hier von 45468 bis 45481, die Vorwahl lautet „0208“ und 02054 .

Mülheim (Ruhr) Stadtgliederung: Stadtbezirke und Stadtteile

Unterteilt ist Mülheim in die drei Stadtbezirke Linksruhr, Rechtsruhr-Nord und Rechtsruhr-Süd. Diese Bezirke sind in neun weitere Stadtteile untergliedert. Das Stadtzentrum liegt direkt an der Ruhr, ein Alleinstellungsmerkmal im Ruhrgebiet. Mülheim ist Wirtschaftsstandort, dennoch sind mehr als 50 Prozent der gesamten Stadtfläche Grün- und Waldflächen. Die Großstadt zeichnet sich durch eine gute Verkehrsanbindung aus.

Mülheim (Ruhr): Verkehrsanbindung

Mülheim (Ruhr): Sehenswürdigkeiten

Die Großstadt Mülheim an der Ruhr bietet ihren Gästen eine breite Auswahl an Sehenswürdigkeiten. Schloss Broich stammt aus dem 9. Jahrhundert und begeistert mit repräsentativen Räumlichkeiten, Rittersaal und Kaminzimmer.

Ein Bummel durch die historische Altstadt führt auf den Kirchenhügel. Das Kloster Saarn lädt ein auf eine Reise ins 13. Jahrhundert und vom 27,5 Meter hohen Bismarckturm bietet sich Besuchern ein herrlicher Ausblick. Ebenfalls sehenswert sind das Rathaus, Schloss Styrum, die Ringlokschuppen und der MüGa-Park auf dem ehemaligen Gelände der Landesgartenschau. Zudem erfreut sich Mülheim einer ausgeprägten Kunst- und Kulturszene, die in den Museen, den Galerien und in zahlreichen Theater- und Musikaufführungen lebendig wird. (24RHEIN)

Mülheim an der Ruhr – Wirtschaftsstandort mit bewegter Geschichte

Das Jahr 1093 erwähnte Mülheim erstmals urkundlich als Gerichtsstätte. Bereits im Mittelalter diente Schloss Broich mit seiner Wehranlage als Schutz vor einfallenden Normannen. Der Kirchenhügel galt als religiöses und wirtschaftliches Zentrum. Mit dem Zeitalter der Industrialisierung begann der Ausbau der Ruhr zu einer Schifffahrtsstraße. Der nun mögliche Kohlehandel brachte der Stadt einen Aufschwung der Wirtschaft und den damit verbundenen Wohlstand. 1791 entstand die erste Fabrik, 1849 wurde erstmals Stahl produziert. Fünf Großschachtanlagen förderten damals die hierfür benötigte Kohle.

1871 gründete August Thyssen (57 , † 1926) die Firma Thyssen & Co. und legte damit den Grundstein für einen der größten deutschen Montankonzerne. Im Laufe der nächsten Jahrzehnte sollte die Stadt Mülheim ihr kleinstädtischen Erscheinungsbild verlieren und sich zu einer modernen Großstadt entwickeln.

1964 brachte das Aus in der Stahlproduktion und Mülheim wurde im Ruhrgebiet die erste Stadt ohne Bergbau. Bis heute sind in Mülheim namhafte Unternehmen ansässig, darunter

Auch was Forschung und Bildung angeht, hat Mülheim an der Ruhr viel zu bieten, unter anderem sogar zwei Max-Planck-Institute: 1912 wurde hier das Max-Planck-Institut für Kohlenforschung gegründet, 1958 folgte das Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion. Seit 2009 besitzt die Stadt eine eigene Hochschule mit ingenieurwissenschaftlicher Ausrichtung. (24RHEIN)

Auch interessant