1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Münster: 16-Jähriger durch Messer schwer verletzt - Täter weiter flüchtig

Erstellt: Aktualisiert:

Ein Einsatzfahrzeug der Polizei mit Schriftzug.
Der 16-Jährige schwebt nun nicht mehr in Lebensgefahr. (Symbolbild) © Fotostand/K. Schmitt/Imago

Zwei Gruppen gerieten am Freitag in Münster in Streit, plötzlich zieht einer ein Messer - und verletzt einen 16-Jährigen damit schwer. Der Verdächtige ist derzeit noch flüchtig.

Münster (dpa/lnw) - Nach einem Messerangriff auf einen 16-Jährigen in Münster ist der mutmaßliche Täter weiter flüchtig. „Es gibt noch nichts Neues, wir ermitteln weiter“, sagte Oberstaatsanwältin Barbara Vogelsang am Sonntag. Der 16-Jährige war am späten Freitagabend am Schlossplatz mit einem Messer schwer verletzt worden. Nach einer Notoperation bestehe keine Lebensgefahr mehr, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit.

Messerangriff in Münster: Jugendlicher schwer verletzt – zwei Gruppen gerieten in Streit

Bisherigen Ermittlungen zufolge waren zunächst zwei Gruppen in Streit geraten. Im Zuge der zunächst verbalen Auseinandersetzung soll ein Beteiligter ein Messer gegen den Jugendlichen eingesetzt haben. Der Angreifer und seine Begleiter flüchteten.

Münster/NRW: Jugendlicher mit Messer schwer verletzt – mutmaßlicher Haupttäter ist weiter flüchtig

Die Polizei konnte kurze Zeit später mehrere Verdächtige festnehmen, nicht jedoch den mutmaßlichen Haupttäter. „Die genauen Hintergründe des Streits sind unklar, die Ermittlungen und Fahndung nach dem vermutlichen Beschuldigten dauern an“, sagte Vogelsang. Nähere Angaben zu ihm und den Festgenommenen - etwa zum Alter - wollte sie nicht machen.

Kriminalität in NRW: Jugendlicher bei Messerangriff in Köln verletzt

Erst vor wenigen Wochen kam es in Münster ebenfalls zu einer Messerattacke. Dort eskalierte ebenfalls ein Streit zwischen zwei Gruppen. Ein 20-Jähriger wurde dabei mit einem Messer lebensgefährlich verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. In Köln geschah vor etwa zwei Monaten ein ähnlicher Vorfall. Dort wurde ein 17-Jähriger in Holweide bei einer Aussprache mit anderen Jugendlichen mit einem spitzen Gegenstand angegriffen. Der Jugendliche zog sich dabei schwere Verletzungen zu und wurde in eien Klink gebracht.

In Essen nahm die Polizei dagegen vor einigen Monaten einen 14-Jährigen fest, der einen Mann zuvor mit einem Messer bedroht und einen Polizisten attackiert hatte. (nb mit dpa/lnw)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant