1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Netphen: Mann wird mit Stangen und Steinen angegriffen – mehrere Täter

Erstellt:

Die Aufschrift „Polizei“ an einem Einsatzsfahrzeug
Mehrere Täter griffen einen Mann mit Steinen und Stangen an (Symbolbild) © Tim Oelbermann/Imagp

In Nethpen haben am Mittwochabend mehrere Täter einen Mann mit Stangen und Steinen angegriffen. Auch einschreitende Zeugen wurden verletzt.

Netphen – Am Mittwochabend, 21. Juli, ist die Kreispolizei Siegen-Wittgenstein zu einer Schlägerei in Netphen-Deuz in den Jasminweg gerufen worden: Mehrere Personen sollen mit Gegenständen auf einen Mann eingeschlagen haben. Vor Ort konnten die Polizeikräfte mehrere Personen antreffen. Nach bisherigen Kenntnisstand wurde ein 46-jähriger Mann von mindestens vier Personen aufgesucht und angegriffen. Hierbei haben die Angreifer zum Teil Stangen und herumliegende Steine benutzt. Der 46-Jährige wehrte sich seinerseits vermutlich ebenfalls mit einer Stange, die er zuvor aus dem Boden gerissen hatte.

Netphen: Mann wird mit Stangen und Steinen angegriffen – mehrere Täter

Vor Ort befanden sich zum Tatzeitpunkt Anwohner, die versucht haben, die Angreifer von der Tat abzuhalten und die ankündigten, die Polizei zu rufen. Bei dem Einschreiten der Zeugen wurden nach jetzigem Ermittlungsstand ein 60-jähriger Mann sowie ein 38-jähriger Mann leicht verletzt. Die Täter ließen von weiteren Angriffen ab.

Bei Eintreffen der Polizei konnten zwei Männer sowie zwei Frauen in unmittelbarer Tatortnähe angetroffen werden. Der 46-jährige Geschädigte und die beiden männlichen Angreifer wurden in umliegende Krankenhäuser gefahren. Das Opfer und ein Angreifer sind bei der Auseinandersetzung schwer verletzt worden. Lebensgefahr besteht jedoch nicht, so die Polizei.

Netphen: Mit Stangen und Steinen angegriffen – Staatsanwaltschaft: gefährlicher Körperverletzung

Nach ersten Informationen könnte ein Streit von Mittwochmorgen das Motiv für den Angriff gewesen sein. Es ist derzeit noch unklar, ob noch weitere Angreifer beteiligt waren und vor Eintreffen der Polizei flüchteten. Zudem wurde im Rahmen der Handlungen ein PKW eines Zeugen beschädigt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Tat wird nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Siegen als gefährliche Körperverletzung eingestuft.

Im nahe gelegenen Kreis Olpe sorgte eine Schule zuletzt für Aufsehen:  Zwei Jugendliche sind durch Stiche an einer Gesamtschule in Finnentrop lebensgefährlich verletzt worden. In Köln wurde eine Frau auf offener Straße mit einem Messer lebensgefährlich verletzt. (ots)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln und NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant