1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Pony steht plötzlich in Netto-Filiale – und äpfelt in die Obstabteilung

Erstellt:

Ein Pony ist neben einem Schild von Netto zu sehen, dahinter die Gemüseabteilung eines Supermarkts. (Montage)
Ein Pony im Supermarkt, das gibt es nicht oft zu sehen: Im Kreis Olpe ist genau das passiert. (Montage) © Jochen Tack/Imago & Christian Ohde/Imago & Shotshop/Imago

Eine 15-Jährige spazierte mit ihrem Pony in einen Netto-Supermarkt in Attendorn. Das kleine Pferd erleichterte sich dann ausgerechnet in der Obstabteilung.

Attendorn – Kuriose Szenen in einem Netto-Supermarkt in Attendorn: Am Mittwochnachmittag hatte plötzlich ein 15-jähriges Mädchen gemeinsam mit ihrem Pony das Ladenlokal betreten. In der Obstabteilung hinterließ das kleine Pferd dann aber eine unappetitliche Überraschung.

Attendorn/NRW: Mädchen geht mit Pony in Netto-Supermarkt

Kunden und Angestellten im Netto an der Benzstraße in Attendorn (NRW) dürften am Mittwochnachmittag kaum ihren Augen getraut haben. Gegen 17 Uhr spazierte ein 15-jähriges Mädchen mit ihrem Pony in den Supermarkt. Die Jugendliche wollte gerade bei einer Netto-Mitarbeiterin nachfragen, ob das Mitführen des Tieres in der Netto-Filiale erlaubt sei – da war es auch schon geschehen. Zur wahren Alltagsheldin ist in einer anderen Netto-Filiale eine Kassiererin geworden, die genau im richtigen Moment misstrauisch geworden ist.

Netto in Attendorn: Pony hinterlässt Pferdeäpfel in der Obstabteilung

„Diesen kurzen Moment nutzte das Pony zur Erleichterung und äpfelte im Bereich der Waage in der Obst- und Gemüseabteilung“, teilt die Polizei aus dem Kreis Olpe mit. Es gab also auf einmal Äpfel der eher unappetitlichen Sorte. Doch nicht nur das: Laut Polizeiangaben ist das Pony bei der Ausübung des „Geschäfts“ zu allem Überfluss auch noch gegen die Waage gestoßen, die dadurch beschädigt wurde.

Strafrechtliche Konsequenzen muss die 15-Jährige aber nicht fürchten, wie ein Polizeisprecher auf 24RHEIN-Nachfrage erklärte. Im Beisein der Polizei wurden die Personalien ausgetauscht und die Eltern des Mädchens informiert. Die 15-Jährige verließ danach samt Pony wieder den Supermarkt – und hat ein Erlebnis, an das sie sich sicherlich noch lange erinnern wird. (bs/ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant