1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Neuss: Feuer in Mehrfamilienhaus – Polizei ermittelt wegen Verdachts auf schwere Brandstiftung

Erstellt: Aktualisiert:

Einsatzstelle der Feuerwehr in einer Straße in Neuss
Die Feuerwehr rückte in der Nacht zu einem Kellerbrand aus. © Feuerwehr Neuss

In Neuss musste die Feuerwehr in der Nacht einen Kellerbrand löschen. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte standen Menschen an Fenstern und riefen um Hilfe.

Neuss – Zehn Menschen sind bei einem größeren Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus in Neuss verletzt worden. Sie seien am frühen Donnerstagmorgen (18. November) mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht worden, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Weitere 71 Bewohner seien zudem vom Rettungsdienst betreut und zeitweise in zwei Bussen untergebracht worden, weil durch das Feuer die Elektroversorgung ausgefallen sei und die Heizung beschädigt wurde. Das Haus sei vorerst unbewohnbar.

Die Experten der Polizei ermitteln jetzt zur Brandursache und hat dazu auch einen Brandsachverständigen hinzugezogen. Wie die Polizei Rhein-Kreis-Neuss mitteilte, dauerten die Ermittlungen derzeit an. „Zum jetzigen Zeitpunkt ermittelt die Polizei wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung, kann aber auch eine fahrlässige Verursachung nicht ausschließen“, erklärte die Polizei.

Neuss: Bewohner rufen aus Fenstern um Hilfe

Mehrere Menschen hätten nach Feuerwehr-Angaben in der Nacht gegen 2:30 Uhr die Einsatzkräfte wegen des Brandes alarmiert. Das Feuer habe sich „massiv ausgedehnt“, berichtete der Sprecher. Der Rauch sei auch in die Wohnungen gezogen, so dass die Menschen über Leitern gerettet werden mussten. „Es bot sich ein dramatisches Bild: Mehrere Bewohner standen an geöffneten Fenstern und riefen um Hilfe, da der Treppenraum komplett verraucht war“, schrieb die Feuerwehr in einer Mitteilung. 

Neuss: Ursache für Kellerbrand noch unklar

Die Einsatzkräfte hätten das Feuer dann relativ schnell unter Kontrolle gebracht, hieß es weiter. Die Brandursache und was genau gebrannt hat, war nach Angaben der Feuerwehr noch unklar.

Erst am Nachmittag des Vortages musste die Feuerwehr in Neuss zu einem Kellerbrand ausrücken. 17 Personen wurden leicht verletzt. (dpa/lnw/ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Hinweis: Dieser Artikel wurde am 18. November um 11:45 Uhr aktualisiert. Neu: Ermittlungen der Polizei.

Auch interessant