1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Mann will Münzen verkaufen – dann wird er vom vermeintlichen Käufer eingesperrt

Erstellt: Aktualisiert:

Münzen liegen bei einer Auktion auf einem Tisch
Ein Münzdieb hat einen Senior in Niederkassel um mehrere tausend Euro gebracht (Symbolbild). © Friso Gentsch/dpa

Münzen im Wert von mehreren tausend Euro wollte ein 81-Jähriger aus Niederkassel verkaufen. Der vermeintliche Interessent beklaute den Senior.

Niederkassel – Nachdem er von einem Dieb in seinem eigenen Büro zu Hause eingesperrt worden war, ist ein 81 Jahre alter Mann aus dem Fenster geklettert und hat sich so befreit. Der Senior aus Niederkassel im Rhein-Sieg-Kreis habe über ein Online-Portal diverse Silbermünzen zum Kauf angeboten, teilte die Polizei am Freitag (20. August) mit. Am Donnerstag habe sich ein Interessent gemeldet, den 81-Jährigen daheim aufgesucht und die Münzen im Wert von mehreren tausend Euro begutachtet. Dabei habe er Handschuhe getragen. Man habe sich auf einen Kaufpreis verständigt, hieß es.

Niederkassel: Münzdieb sperrt 81-Jährigen ein

Der 81-Jährige verstaute die 350 Silberunzen in einem Beutel. Als der vermeintliche Käufer um eine weitere Tasche bat und der Senior diese aus einem Schrank holen wollte, wurde er von dem Unbekannten plötzlich in seinem Büroraum eingeschlossen. Um den dreisten Dieb bei seiner Flucht zu beobachten, sei der Rentner dann aus dem Fenster über ein Glasdach in den Garten geklettert. Gleichwohl entkam der Dieb mit seiner Beute im Wert von mehreren tausend Euro. (dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant