1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Mann fällt von Fahrrad und stirbt – „ohne Fremdeinwirkung“

Erstellt: Aktualisiert:

Ein Rettungswagen steht auf einem Fahrradweg.
In Niederkrüchten ist ein Mann nach einem Fahrrad-Unfall gestorben (Symbolbild). © Tobias Steinmauer/IMAGO

In Niederkrüchten ist ein 58-jähriger Mann mit seinem Fahrrad gestürzt. Trotz Erster Hilfe starb der Radfahrer im Krankenhaus.

Köln/Niederkrüchten – In Niederkrüchten (Kreis Viersen) kam es am Samstag (8. Januar) zu einem tödlichen Unfall. Ein Fahrradfahrer stürzte und verstarb wenig später. Wie die Polizei Kreis Viersen mitteilt, stürzte der Mann „ohne Fremdeinwirkung“.

Niederkrüchten: Mann aus Brüggen stirbt nach Fahrrad-Unfall – trotz Erster Hilfe

Der Radfahrer aus Brüggen (NRW) stürzte gegen 11:10 Uhr. Er war auf dem Radweg an der Straße „An der Beek“ in Richtung Brüggen unterwegs. „Hierbei stürzte er ohne Fremdeinwirkung“, erklärt die Polizei.

Ein Zeuge habe noch Erste Hilfe geleistet. Danach kam der schwer verletzte Mann in ein Krankenhaus, wo der 58-Jährige verstarb, so die Polizei. Wieso der Mann mit seinem Rad stürzte, ist noch unklar. (jaw/ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant