1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Nieheim: Unfallauto fängt Feuer – vorbeikommender Mann rettet Fahrer vor den Flammen

Erstellt:

Rettungskräfte stehen nach einem schwerem Unfall mit ihren Fahrzeugen auf der Autobahn 7 in der Nähe von Jagstzell.
Bei einem Unfall zog ein vorbeikommender Ersthelfer den Unfallfahrer aus dem brennenden Auto (Symbolbild) © Jason Tschepljakow/dpa

Bei einem Unfall in Nieheim rettete ein Ersthelfer womöglich dem Fahrer das Leben. Als das Unfallauto Feuer fängt, zog er den angeschnallten Fahrer aus dem Auto.

Nieheim –Ein zufällig vorbeikommender Autofahrer hat im Kreis Höxter einen schwer verletzten Mann aus einem brennenden Auto gerettet. Ein 36-Jähriger war nach Angaben der Polizei am späten Sonntagabend (19. September) auf der Landstraße 951 aus noch unbekannten Gründen in einer Kurve von der Fahrbahn abgekommen und mit seinem Wagen gegen einen Baum geprallt. Der Unfall ereignete sich zwischen Nieheim-Merlsheim und Bad Driburg-Reelsen.

Unfall in Nieheim: Ersthelfer rettet Unfallfahrer vor den Flammen

Ein anderer Autofahrer habe den Brand am Straßenrand gesehen und den schwer verletzten Mann, den er angeschnallt auf dem Fahrersitz vorgefunden habe, noch rechtzeitig aus dem Unfallwagen gezogen. Rettungskräfte brachten den 36-Jährigen ins Krankenhaus. Der Unfallwagen brannte vollständig aus. In Erftstadt wurde bei einem Unfall ein Familienwagen in ein Maisfeld geschleudert. Die Mutter starb vor Ort, der Mann und das Kind wurden schwer verletzt. (dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren

Auch interessant