1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Ausfall bei Notruf: Auch Kreise in NRW betroffen – Fehler laut Telekom behoben

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Oliver Schmitz

Ein Smartphone, auf dem die Notrufnummer 112 gewählt wurde.
In mehreren Teilen von NRW gibt es zurzeit eine massive Störung der Notrufnummern 110 und 112 (Symbolbild). © Frank Rumpenhorst/dpa

In NRW gab es am Mittwochmittag in mehreren Kreisen Ausfälle beim Notruf. Die Nummern 110 und 112 waren teils nicht erreichbar. Die Telekom gibt nun Entwarnung.

Köln – Am Mittwochmittag ist es in ganz Nordrhein-Westfalen zu massiven Störungen beim Notruf gekommen. Grund war eine Störung im Mobilfunknetz der Deutschen Telekom. Die Notrufnummern 110 und 112 konnten in den betroffenen Kreisen teils nicht mehr erreicht werden. Die Warn-App „Nina“ hatte für mehrere Kreise ausgelöst. Die neue Notruf-App „Nora“ war aber weiterhin nutzbar.

Ausfall bei Notruf in NRW: Diese Kreise waren von der Störung betroffen – Telekom gibt Entwarnung

Nicht nur in NRW, sondern ganz Deutschland war am Mittag von der Störung beim Notruf betroffen. Während die Warnungen im größten Bundesland wieder aufgehoben wurde, besteht diese weiterhin in anderen Ländern wie Bayern, Niedersachsen, Hessen und Rheinland-Pfalz.

Auf 24RHEIN-Anfrage erklärte die Telekom am frühen Nachmittag, „dass der Fehler nicht mehr besteht“. Die Störung betraf dabei lediglich abgehende Anrufe aus dem Mobilfunk in das Festnetz, die Verbindung aus dem Festnetz war somit stets erreichbar. Durch die Störung waren laut eines Unternehmens-Sprechers auch einige Leitstellen betroffen. Insgesamt soll diese 30 bis 40 Minuten angehalten haben. Die genaue Ursache ist derweil noch unklar, so soll die „genaue Fehleranalyse“ weiterhin laufen. (os) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant