1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Angela Merkel in NRW: Kanzlerin trifft Kollegen von verstorbenen Feuerwehrleuten

Erstellt: Aktualisiert:

Bundeskanzlerin Angela Merkel besucht das Feuerwehrhaus Schalksmühle.
Bundeskanzlerin Angela Merkel war am Sonntag in NRW unterwegs. © Thilo Schmuelgen/Reuters Pool/dpa

Angela Merkel und Armin Laschet trafen am Sonntag in Schalksmühle Feuerwehrleute. Zwei ihrer Kameraden kamen während der Flutkatastrophe in NRW ums Leben.

Schalksmühle – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat am Sonntag (5. September) in Schalksmühle im Sauerland (NRW) Kollegen zweier im Hochwasser-Einsatz gestorbener Feuerwehrleute getroffen. Der Besuch sei ein „besonderes Geschenk“, sagte der Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Schalksmühle, Dirk Kersenbrock. 

NRW: Merkel und Laschet besuchen Flutgebiete

Während der Flutkatastrophe war am 14. Juli in Altena ein 46 Jahre alter Feuerwehrmann nach der Rettung eines Mannes ins Wasser gestürzt und abgetrieben. Seine Kollegen konnten ihn kurz darauf nur noch tot bergen. Knapp zwei Stunden später war ein 52 Jahre alter Feuerwehrmann kollabiert und gestorben. „Selbstverständlich war ich schockiert“, sagte Kersenbrock. Alle Feuerwehrleute leisteten einen freiwilligen Dienst an der Gemeinschaft.  

Merkel wurde von Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) begleitet. Anschließend wollte sie sich in Hagen am Rande des Ruhrgebiets eine Brücke ansehen, die während der Flut schwer beschädigt worden war, aber schon wieder aufgebaut ist. (dpa) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant