1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Trotz Corona: Hochzeitsboom in NRW im Oktober 2020 – sogar mehr Eheschließungen als im Vorjahresmonat

Erstellt:

Zwei Hände mit Eheringen.
Insgesamt heirateten 2020 von Januar bis Oktober in NRW rund 66.000 Paare (Symbolbild). © IMAGO / Imaginechina-Tuchong

Überraschende Statistik: Im Oktober 2020 wurde trotz Corona-Pandemie in NRW mehr geheiratet als im Oktober 2019. Allerdings fällt der Blick aufs ganze Jahr ernüchternd aus.

Düsseldorf – Die Corona-Beschränkungen machen allen im Land schon seit vielen Monaten zu schaffen. Feiern mussten abgesagt werden, Urlaube fielen aus. Umso überraschender wirkt nun ein Bericht vom Landesamt für Statistik aus NRW. Demnach ist die Anzahl der geschlossenen Ehen in NRW im Oktober 2020 im Vergleich zum Oktober 2019 deutlich gestiegen.

Mehr Eheschließungen im Oktober: Überraschende Entwicklung auf den Standesämtern

Laut Statistik-Landesamt hätten sich fünf Prozent mehr Paare das Ja-Wort gegeben als noch im Vorjahresmonat. Insgesamt hätten demnach rund 9320 Eheschließungen stattgefunden. 2019 waren es im Oktober nur 8854.

Laut den Statistikern heiraten normalerweise im Herbstmonat Oktober weniger Menschen als im September. Im vergangenen Jahr war dies jedoch ausnahmsweise umgekehrt. Auch im Januar wurde viel Geheiratet. In Köln waren 175 Eheschließungen angemeldet.

Hochzeiten während Corona-Pandemie: Oktober nur ein Ausreißer nach oben

Die Zahl der Eheschließungen im Oktober ist sogar um zwei Prozent im Vergleich zum September gestiegen. Auf den gesamten Jahreswert hatte die Corona-Pandemie allerdings doch deutliche Auswirkungen.

Laut Statistischem Landesamt heirateten 2020 von Januar bis Oktober in NRW 65.993 Paare. Das sind rund zwölf Prozent weniger, als noch im Vorjahreszeitraum. Besonders deutlich waren die Unterschiede im April und Mai, also genau in der Zeit des ersten Corona-Lockdowns in Deutschland. Allein in diesem Zeitraum wurden rund 5000 Ehen weniger geschlossen, als noch im April und Mai 2019. Ähnliches ist aufgrund des erneuten Lockdowns auch für die aktuellen Wintermonate zu erwarten. (bs/dpa)

Auch interessant