1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Coronavirus in NRW: Freie Impfstoffauswahl ab September

Erstellt: Aktualisiert:

Eine Mitarbeiterin im Gesundheitswesen zieht eine Spritze auf.
Biontech, Moderna oder Astrazeneca? Erst ab September darf jeder Bürger selbst eine Auswahl über seinen Corona-Impfstoff treffen. (Symbolbild) © Ole Spata/dpa

In NRW schreiten die Corona-Impfungen weiter voran. Doch erst im September können Bürger selbst bestimmen, mit welchem Impfstoff sie geimpft werden.

Köln – Die Möglichkeit zur freien Auswahl des Corona-Impfstoffes wird nach Einschätzung der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein noch geraume Zeit nicht bestehen. Erst ab September werde so viel Impfstoff zur Verfügung stehen, „dass wir voraussichtlich dann eine freie Impfstoffwahl haben werden“, sagte der Vorstandsvorsitzende der KV Nordrhein, Frank Bergmann, am Montag im WDR 5 Morgenecho.

Coronavirus: Freie Impfstoffauswahl in NRW ab September – Delta-Variante breitet sich weiter aus

Im Moment sei man beim Impfen aufgrund des Vormarsches der hoch ansteckenden Delta-Variante in einem Wettlauf mit der Zeit, sagte Bergmann. Zwar seien die Inzidenzzahlen aktuell niedrig. Doch das dürfe nicht darüber hinwegtäuschen, dass dies eine Momentaufnahme sei und sich mit der Ausbreitung der Delta-Variante ändern könne. Auch in Köln wurden bereits einige Fälle der Delta-Variante gemeldet.

Umso wichtiger ist daher, dass die Impfungen auch in Nordrhein-Westfalen möglichst schnell vorangehen. Seit Samstag, 26. Juni, darf nun jeder Bürger ab 16 wieder einen Impftermin im Impfzentrum vereinbaren. Die Kassenärztlichen Vereinigungen warnten aber bereits vorab vor einem großen Ansturm.

NRW: Bis August sollen alle Impfwilligen zweimal geimpft sein

Bergmann betonte, alle zur Verfügung stehenden Impfstoffe schützten vor der Delta-Variante. Am besten sei der Impfschutz allerdings nach einer zweimaligen Impfung. Es werde bis August dauern, um alle impfwilligen Menschen zweimal zu impfen. (nb mit dpa/lnw)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant