1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Unfallopfer bedankt sich bei Polizist mit einem ganz besonderen Geschenk

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jana Wehmann

Polizeioberkommissar Baskent Öztürk (links) und Tim Dachmann vor dem Polizeipräsidium Dortmund.
Polizeioberkommissar Baskent Öztürk (links) hat Tim Dachmann bei einem schweren Verkehrsunfall das Leben gerettet. © Polizeipräsidium Dortmund

Autobahnpolizei Dortmund: Tim Dachmann wurde 2019 im Kreuz Hagen unter einem Sattelschlepper mit seinem Audi eingeklemmt. Heute bedankt sich der Schwerverletzte bei seinen Rettern in der Not.

Dortmund / Hagen / Köln – Tim Dachmann wäre beinahe ums Leben gekommen. Bei einem Verkehrsunfall im Autobahnkreuz Hagen wurde Dachmann von einem Lkw unter einem Sattelschlepper eingeklemmt. Von dem Auto ist heute nichts mehr übrig. Dachmann hatte Glück – vor allem, dass sein Retter in der Not, Polizeioberkommissar Baskent Öztürk, schnell an der Unfallstelle war. Heute – etwa zweieinhalb Jahre nach dem tragischen Unfall – bedankt sich Dachmann persönlich bei Öztürk – und sorgt für Gänsehaut.

Unfall A45/A46 Kreuz Hagen: Tim Dachmann wird unter Sattelschlepper eingequetscht

„Ich habe ihm damals gut zugeredet, ihm gesagt, dass jetzt Hilfe da ist und dass wir ihn da raus holen“, sagt Polizeioberkommissar Baskent Öztürk von der Autobahnpolizeiwache Hagen. An diese Worte erinnert sich Tim Dachmann noch heute – und das, obwohl er kurz danach das Bewusstsein verliert. Was ist im Juli 2019 passiert?

„Es war ein total schöner Sommertag“, als Tim Dachmann im Juli 2019 mit seinem Audi TT unterwegs war, erinnert sich das Unfallopfer. Der Tag nahm jedoch eine tragische Wendung: Ein 7,5-Tonnen schwerer Lkw fuhr auf den Audi TT auf. Dachmann wurde samt Wagen unter den vor ihm stehenden Sattelschlepper gedrückt. „Als ich das Millisekunden vor dem Aufprall im Rückspiegel sah, dachte ich: Jetzt nimmst du deinen letzten Atemzug“, sagt Tim Dachmann.

Das Auto inklusive Fahrer waren nach dem Aufprall kaum mehr sichtbar, berichtet die Polizei Dortmund. Es war „ein riesiges Trümmerfeld“, als der Polizeikommissar an der Unfallstelle ankam. Doch dann: „Eine Hand, die sich auf einmal aus einem Auto heraus bewegte“, erinnert sich Öztürk. Es war die Hand des Schwerverletzten. Tim Dachmann wollte leben und machte so auf sich aufmerksam – mit letzter Kraft.

Hagen: Unfallort war „ein riesiges Trümmerfeld“ – doch der Schwerverletzte wird gerettet

Denn kurz nachdem Öztürk zu Tim Dachmann geht, ihm Kraft und Mut zuredet, verliert er das Bewusstsein. Doch die Worte des Polizeikommissars bleiben dem Schwerverletzten im Gedächtnis – bis heute.

Tim Dachmann hatte eine Menge Glück. „Dieses Gefühl von Gemeinschaft, das ich in diesem Moment verspürt habe, werde ich nie mehr vergessen“, sagt Tim Dachmann, der sich nun bei der Polizei Dortmund und vor allem beim Kommissar Baskent Öztürk bedankt.

Unfall im Kreuz Hagen: Schwerverletzter bedankt sich bei Polizei Dortmund

Bei dem Treffen vor der Autobahnpolizeiwache in Hagen hat das Unfallopfer ein besonderes Geschenk für seine Retter: Eine Schachtel Pralinen, eine handgeschriebene Dankes-Karte – und den Original-Wrack-Tacho des völlig zerstörten Audi TT.

Der Polizeikommissar ist gerührt: „Damit hätte ich nicht gerechnet. Das ist etwas ganz Besonderes für mich. Auch mir ist dieser Unfall im Gedächtnis geblieben, insbesondere das Bild, dieser Moment, als ich Herrn Dachmann entdeckt habe“, sagt Baskent Öztürk. Seit dem Unfall am Autobahnkreuz in Hagen hat sich Dachmann sowohl körperlich als auch mental erholt, so die Polizei Dortmund. Er hatte Glück im Unglück. (jaw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Fair und verlässlich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren. WA.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant