1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Schockierende Statistik: An jedem zweiten Tag eine Gruppenvergewaltigung in NRW

Erstellt:

Eine Polizeiabsperrung in einem Waldstück.
In Nordrhein-Westfalen gab es laut NRW-Innenministerium 2020 insgesamt 185 erfasste Gruppenvergewaltigungen (Symbolbild). © Axel Heimken/dpa

Das Innenministerium hat am Dienstag eine Statistik veröffentlicht, laut der es 2020 zu 185 Gruppenvergewaltigungen in NRW gekommen ist.

Düsseldorf – Statistisch gesehen geschieht in Nordrhein-Westfalen an jedem zweiten Tag eine Gruppenvergewaltigung. Das hat das NRW-Innenministerium am Dienstag mitgeteilt und damit vor einer Woche erteilte Auskünfte korrigiert. Im vergangenen Jahr seien 185 Gruppenvergewaltigungen registriert worden – nicht 115.

NRW-Innenministerium: Im ersten Halbjahr 2021 gab es 90 Gruppenvergewaltigungen

Die falsche Zahl sei durch eine fehlerhafte Datenbankabfrage übermittelt worden. Der Anteil der nicht-deutschen Tatverdächtigen liege aber wie mitgeteilt bei 46 Prozent, teilte das Ministerium dem Landtag mit. Im ersten Halbjahr dieses Jahres seien 90 Verbrechen dieser Art von der Polizei erfasst worden. Der Anteil der nicht-deutschen Tatverdächtigen lag dabei mit 39 Prozent etwas niedriger. (dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant