Strafverfahren gegen Langenfelder eingeleitet

Audi- und BMW-Fahrer aus Langenfeld liefern sich illegales Autorennen - Polizei greift ein

+
Im Ortsteil Berghausen in Langenfeld lieferten sich zwei Autofahrer ein illegales Rennen.

Zwei Langenfelder haben am Donnerstagabend auf der Düsseldorfer Straße im Ortsteil Berghausen ein Iillegales Autorennen veranstaltet. Nun müssen sie sich den Konsequenzen stellen.

  • Zwei Langenfelder Audi- und BMW-Fahrer haben sich am Donnerstag ein illegales Autorennen geliefert
  • Dauraufhin griff die Polizei ein und beschlagnahmte Führerscheine und Fahrzeuge
  • Gegen die zwei Fahrzeugführer wurde ein Strafverfahren eingeleitet

Langenfeld - Am Donnerstagabend, den 12. November, gegen 20.30 Uhr verfolgten Einsatzkräfte einen Audi-und BMW-Fahrer, die sich auf der Düsseldorfer Straße, im Ortsteil Berghausen ein illegales Autorennen lieferten.

Autorennen in NRW: Deshalb zogen die Fahrzeughalter die Aufmerksamkeit der Polizei auf sich

Die Fahrzeugführer zogen die Aufmerksamkeit der Polizisten auf sich, als sie nebeneinander auf der zweispurigen Straße in Richtung Düsseldorf an einer Ampel warteten. Dies berichtete die Polizei in einer Pressemitteilung. Dabei betätigten die beiden Kontrahenten immer wieder das Gas und ließen die Motoren ihrer Fahrzeuge aufheulen. Nachdem die Ampel auf Grün sprang, beschleunigten die Wagen so stark, dass die Reifen der Fahrzeughalter durchdrehten. Mit überhöhter Geschwindigkeit fuhren die Langenfelder schließlich in Richtung Düsseldorf davon.

Polizei stoppt Autorennen in NRW: Fahrzeughalter geben zu, „Fehler gemacht zu haben“

Die Einsatzkräfte fuhren daraufhin den Rennfahrern hinterher. Nach 400 Metern leisteten die beiden Fahrzeughalter, ein 40- und ein 48-jähriger Langenfelder, den Anhaltesignalen der Polizisten Folge. Sie stoppten ihre Wagen, einen Audi RS3 Sportback und einen BMW 530i im Bereich der Kreuzung der Düsseldorfer Straße/ Hans-Böckler-Straße.

Im Gespräch mit den Beamten zeigten sie sich schließlich reumütig und gaben zu, einen Fehler gemacht und sich zu dem Rennen hinreißen gelassen zu haben.

Illegales Autorennen: Autos und Führerscheine von Polizei beschlagnahmt - Strafverfahren eingeleitet

Trotz der Einsicht müssen die beiden aber nun mit Konsequenzen rechnen. Die Staatsanwaltschaft hat inzwischen wegen des Verdachts der Teilnahme an einem illegalen Fahrzeugrennen beide Autos als Tatmittel beschlagnahmt und abgeschleppt. Auch die Führerscheine der Fahrzeughalter wurden sichergestellt, sowie ein Strafverfahren eingeleitet. (nb/ots)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion