1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

NRW: Massiver Rückgang der Wohnungseinbrüche um 37 Prozent

Erstellt: Aktualisiert:

Eine Person bei einer Festnahme durch die Polizei.
In NRW gibt es weniger Wohnungseinbrüche. (Symbolbild) © Fotostand / K. Schmitt / Imago

In Nordrhein-Westfalen ist die Zahl der Wohnungseinbrüche zurückgegangen. Auch die Zahl der Einbrüche insgesamt ist gesunken.

Düsseldorf – Die Zahl der Wohnungseinbrüche ist in Nordrhein-Westfalen trotz jahrelangem Rückgang erneut stark gesunken. Im ersten Halbjahr 2021 registrierte die Polizei nur noch 9030 Einbrüche und Einbruchversuche. Das waren 37 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Kriminalität in NRW: Zahl der Wohnungseinbrüche gesunken

Im ersten Halbjahr 2020 waren noch 14 360 Fälle registriert worden. Das geht aus Zahlen des Landeskriminalamts und Berechnungen der Deutschen Presse-Agentur hervor. Damit hat sich der Rückgang, der zuletzt etwas abgeflaut war, wieder stark beschleunigt.

Auch die Zahl der Einbrüche insgesamt sank: Nach 35 600 in der ersten Jahreshälfte des Vorjahres auf knapp 28 000. Das entspricht einem Rückgang um 21,5 Prozent.

NRW: App zeigt, ob bei Ihnen ein Einbruch droht

Eine Software der Polizei bietet Menschen in NRW übrigens die Möglichkeit zu prüfen, wie wahrscheinlich Einbrüche in ihrer Nachbarschaft sind. Der Service ist gratis.(nb mit dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant