1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Brandstiftung vermutet: Feuer in Altenheim in Nümbrecht – 20 Verletzte

Erstellt:

Ein Einsatzwagen der Feuerwehr trifft an der Unfallstelle ein
Mehr als die Hälfte der Bewohner waren unmittelbar von dem Brand betroffen. (Symbolbild) © Marcel Kusch/dpa

Im oberbergischen Nümbrecht ist es in einem Heim zu einem Feuer gekommen. Dabei wurden viele Menschen teils schwer verletzt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Nümbrecht – Die Polizei geht nach einem Brand in einem Alten- und Pflegeheim in Nümbrecht (Oberbergischer Kreis) von Brandstiftung aus. Wie die Polizei mitteilte, wird ein 34-jähriger Bewohner verdächtigt, in der Nacht zu Dienstag das Feuer in seinem Zimmer gelegt zu haben. „Es gibt keine Hinweise auf eine technische Ursache“, sagte ein Polizeisprecher am Dienstagnachmittag.

Nümbrecht: Brand im Alten- und Pflegeheim: 20 Personen verletzt

Es habe sich erheblicher Rauch entwickelt. Drei Menschen erlitten eine schwere Rauchgasvergiftung, eine Person davon wurde mit Brandverletzungen in eine Fachklinik in Köln gebracht. Von den 54 Bewohnern hatten 17 zudem eine leichte Rauchgasvergiftung. Zuvor hieß es, es seien 23 Personen. (dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Update Hinweis: Der Artikel wurde zuletzt am 10. August aktualisiert: Neuerung: Die Polizei teilt mit, dass es keine Hinweise auf technische Ursachen für das Feuer gibt.

Auch interessant