1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

DWD warnt erneut vor Schnee und glatten Straßen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jonah Reule

Der DWD warnt vor Schnee und Glätte in NRW, auch in Köln, Düsseldorf und Essen gibt es Schneeregen. Auch am Dienstag wird es glatt, Autofahrer sollten aufpassen.

Update 6. Dezember, 6:26 Uhr: Auch am Dienstag ist es weiterhin kalt und glatt in NRW. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilt, sei im höheren Bergland erneut mit Schnee zu rechnen, der für glatte Straßen sorgt. Vereinzelt ist in den weiteren Teilen von NRW auch Sprühregen nicht ausgeschlossen. Die Temperaturen liegen am Nachmittag bei 3 bis 6 Grad, in den Hochlagen bei -1 bis 2 Grad.

Update, 16:42 Uhr: Das Winterwetter hat am Montag auch bereits zu einem Schnee-Chaos auf Straßen in NRW geführt. Allein im Kreis Paderborn, Kreis Höxter und Kreis Euskirchen wurden insgesamt über 100 witterungsbedingte Unfälle gemeldet.

Erstmeldung vom 5. Dezember: Köln – Das Wetter bleibt ungemütlich, zum Wochenstart wird es kalt und nass und es kann Schnee geben. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) sagt für die kommenden Tage in Nordrhein-Westfalen Glätte und Schneefall voraus. Auch in tieferen Lagen und in den Städten kann demnach heute (Montag, 5. Dezember) und in den nächsten Tagen Schnee fallen:

Wetter in NRW: DWD warnt vor Schnee, Glätte und Frost

Der DWD warnt vor Frost und erheblicher Glättegefahr durch Schneematsch oder dünne Neuschneedecken, das gilt besonders für das Bergland. In höheren Lagen können laut dem Wetterdienst die Temperaturen auf minus drei Grad absinken, vor allem im Bergland warnt der Wetterdienst vor Nebel.

Bis zum Mittag kann es Neuschneemengen von bis zu fünf Zentimetern geben, in höheren sind auch Staulagen auch bis zu zehn Zentimeter möglich, heißt es beim DWD. Aber auch in Städten im Flachland ist Schnee möglich.

NRW: Das Wetter für heute und die kommenden Tage

Schnee bereits am Wochenende in NRW

In einigen Regionen von NRW, etwa im Bergischen Land, in der Eifel sowie im Sauerland, hatte es bereits am Wochenende glatte Straßen und erste Schneefälle gegeben. Aber auch im Ruhrgebiet gab es bereits ersten Schnee und Schneeregen. (jr, pen) Fair und unabhängig informiert, was in NRW und Köln passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant