1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Oberhausen: Betrunkener nach Sturz mit E-Scooter in Lebensgefahr

Erstellt: Aktualisiert:

Blaulicht auf einem Rettungswagen.
Der 56-Jährige blieb nach seinem Sturz bewusstlos liegen. (Symbolbild) © Michael Gstettenbauer/Imago

Nach einem Unfall mit einem E-Scooter in Oberhausen schwebt ein 56-jähriger Mann in Lebensgefahr. Er war betrunken, als er am Sonntagabend schwer mit dem Kopf aufschlug.

Oberhausen – Ein betrunkener Mann ist in Oberhausen mit seinem E-Scooter gestürzt und lebensgefährlich verletzt worden. Der 56-Jährige wurde notoperiert, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Demnach wollte er am Sonntagabend mit seinem Elektroroller die Straßenseite wechseln. Dort stieß der Vorderreifen gegen den erhöhten Bürgersteig, der Mann stürzte über den Lenker und schlug mit dem Kopf auf den Asphalt. Der 56-Jährige blieb bewusstlos liegen. Mit schweren Kopfverletzungen kam er den Angaben zufolge in ein Krankenhaus. Er habe keinen Helm getragen.

In NRW kommt es regelmäßig zu Unfällen auf E-Scootern. Allein 2020 wurden dabei über 600 Menschen verletzt. (dpa/lnw)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant