1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Centro Oberhausen: Streit auf dem Weihnachtsmarkt eskaliert – Mordkommission ermittelt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Sieben

Polizeibeamte auf dem Weihnachtsmarkt
Auf dem Weihnachtsmarkt am Centro Oberhausen erlitten zwei Menschen bei einer Auseinandersetzung Stichverletzungen. Eine Mordkommission der Polizei ermittelt nun. (Symbolbild/Archiv) © Thomas Frey/dpa

Zwei Gruppen gerieten in Oberhausen aneinander – ein Beteiligter zückte plötzlich einen spitzen Gegenstand. Die Polizei ermittelt wegen versuchter Tötung.

Oberhausen – Zwei Gruppen sind am Montagabend (28. November) auf dem Weihnachtsmarkt am Centro Oberhausen aufeinander losgegangen. Mindestens einer der Beteiligten griff mit einem spitzen Gegenstand an, zwei Menschen wurden dabei verletzt.

Centro Oberhausen: Streit an Toilettenhäuschen auf dem Weihnachtsmarkt eskaliert

Auf dem Platz der guten Hoffnung war es gegen 22:45 Uhr an einem Toilettenhäuschen in der Nähe der Gastronomie Flachau Alm zu einem Streit zwischen zwei Gruppen gekommen. „Die Auseinandersetzung ist dann eskaliert“, so eine Sprecherin der Polizei Essen. Gegen 22:45 Uhr alarmierten Zeugen die Polizei. Mindestens einer der Beteiligten zückte einen spitzen Gegenstand und griff damit an.

Um was genau es sich bei der Tatwaffe handelte, dazu wollte die Polizei vorerst aus ermittlungstaktischen Gründen keine Angaben machen. Klar aber ist: „Zwei Personen erlitten Schnitt- und Stichverletzungen“, so die Polizeisprecherin. Sie wurden vor Ort von einem Notarzt behandelt und anschließend in Krankenhäuser gebracht. Die Tatverdächtigen flüchteten.

Mordkommission der Polizei ermittelt wegen versuchter Tötung

Jetzt ermittelt die Polizei wegen eines versuchten Tötungsdelikts und hat eine Mordkommission eingerichtet. Die Ermittlungen führten bereits zu ersten Ergebnissen: Am frühen Dienstagmorgen nahmen die Beamten mit Unterstützung von Spezialeinsatzkräften (SEK) zwei 22 und 24 Jahre alte Tatverdächtige in einem Haus in Neukirchen-Vluyn vorläufig fest. (pen) Fair und unabhängig informiert, was in Deutschland und NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant