1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Mann mit Schnittwunden schwer verletzt – 39-Jähriger sitzt in U-Haft

Erstellt: Aktualisiert:

Schriftzug Polizei auf einem Streifenwagen.
Eine Mordkommission der Polizei ermittelt in Oberhausen nach einer gewalttätigen Auseinandersetzung (Symbolbild). © Martin Dziadek / Die Videomanufaktur / Imago

Am Samstagabend kam es in Oberhausen wohl zu einem Streit. Ein 33-Jähriger wurde durch Schnittwunden schwer verletzt. Ein 39-jähriger Mann sitzt in U-Haft.

Oberhausen – Bei einer gewalttätigen Auseinandersetzung hat ein 39 Jahre alter Mann in der Innenstadt von Oberhausen seinem 33-jährigen Kontrahenten schwere Schnittverletzungen an den Armen zugefügt. Die am Samstagabend gegen 20:10 Uhr alarmierte Polizei habe den Tatverdächtigen noch vor Ort festgenommen.

Oberhausen: Schwerverletzter im Krankenhaus – Verdächtiger in U-Haft

Gegen den Mann werde wegen versuchten Totschlags ermittelt, teilte die Polizei am Montag mit. Der 39-Jährige sitzt in Untersuchungshaft. Der 33-Jährige kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Hintergründe der Tat waren noch unklar. Die Ermittlungen der Mordkommission dauern an. (dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW, Deutschland und der Welt passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant