1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Oberhausen: Polizei stoppt zwei Esel auf der A42

Erstellt:

Zwei Esel werden von zwei Beamten auf der Fahrbahn geführt.
Zwei Esel büxten in Oberhausen aus © Polizei Oberhausen/dpa

Die Polizei Oberhausen stoppte am Montag zwei Esel. Die beiden ausgebüxten Tiere liefen gerade auf die A42, als die Einsatzkräfte eintrafen.

Oberhausen – Zwei Esel sind aus ihrem Gehege in Oberhausen ausgebüxt und erst kurz vor der Autobahn gestoppt worden. Vorbeikommende Bürger sahen am Montagmorgen, wie die Tiere eine Abfahrt der A42 hinaufliefen.

Oberhausen: Polizei stoppt zwei Esel auf der Autobahn A42

Die Personen hielten die Esel in Schach, bis die Polizei kam. Die wiederum sperrte einen Abschnitt der Konrad-Adenauer-Allee und führte die beiden Tiere bis zu dem Tiergehege im Kaisergarten, wie die Polizei mitteilte. Dort seien die beiden Vierbeiner wohlbehalten übergeben worden. Die Polizei nimmt den tierischen Einsatz mit Humor und schreibt zu dem Bild „Fußstreife mal anders.“

Immer wieder kommt es zu tierischen Polizeieinsätzen. Erst vor wenigen Wochen watschelten drei Entenküken über die A4. Für die Rettungsaktion der Polizei Köln musste die Autobahn kurzzeitig gesperrt werden. Im Rhein-Sieg-Kreis mischte ein Ziegenbock bei mehreren Einsätzen die Polizei Bonn auf. Dabei kam sogar ein Einsatzfahrzeug zu Schaden. (dpa/lnw/ots)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant