1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Oster-Urlaub in Corona-Zeiten: Auf Mallorca ja, in NRW nein? „Schwer zu begreifen“

Erstellt:

Von: Kristina Köller

Ein Radfahrer sitzt nach Sonnenuntergang am Ufer des Möhnesees.
Urlaub in den Osterferien trotz Corona? Für NRW sind die Aussichten trübe, wie Nachfragen im Sauerland und Münsterland ergaben. © Julian Stratenschulte/dpa

Urlaub auf Mallorca ist trotz Corona wieder möglich - Tourismus in NRW aber weiter verboten. Die Prognosen zu Osterferien im Sauerland oder Münsterland sind düster.

Urlaub auf Mallorca ist wieder erlaubt, Reisveranstalter erleben einen regelrechten Boom. Reisen innerhalb Deutschlands sind hingegen weiterhin verboten. Tourismus-Experten aus zwei beliebten Ferienregionen in Nordrhein-Westfalen finden das schwer nachvollziehbar - zumal viele Unterkünfte autark sind, Urlauber sich ohne viele Kontakte selbst versorgen können, wie wa.de* berichtet.

Auch die Urlaubsaktivitäten wie Fahrradfahren, Wandern und Reiten spielen sich dort in freier Natur ab - Menschen treten sich nicht gegenseitig auf die Füße. Für den 22. März erhofft sich die Branche Beschlüsse des Corona-Gipfels von Bund und Ländern - Öffnungen. Doch selbst wenn diese beschlossen würden, sehen die Experten in Sachen Oster-Urlaub trotz Corona für ihre Regionen* schwarz. Denn alles bis zum NRW-Ferienbeginn wieder hochzufahren - das ist ihrer Ansicht nach so gut wie unmöglich. - * wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant