Zeugen gesucht

Paderborn: Geldautomat gesprengt – Täter flüchten mit gestohlenem Kennzeichen 

Ein Ermittler der Polizei untersucht einen gesprengten Geldautomaten.
+
Nach einer Geldautomaten-Sprengung in Paderborn ermittelt die Polizei (Symbolbild).
  • VonKatharina Birkenbeul
    schließen

In Paderborn haben Unbekannte am frühen Montagmorgen (27. Juni) einen Geldautomaten am Heidecenter in die Luft gejagt. Die Täter sind auf der Flucht.

Paderborn – Am frühen Montagmorgen (27. Juni) sprengten noch bislang unbekannte Täter einen außenliegenden Geldautomaten der Verbund-Volksbank OWL am Heidecenter zwischen Bäckerei und Aldi-Filiale am Ingolstädter Weg. Die Täter erbeuteten Bargeld und flüchteten mit einem schwarzen Audi. Umfangreiche Ermittlungen und Fahndungsmaßnahmen der Polizei wurden umgehend eingeleitet. Gegen 02:20 Uhr wurden Anwohner des Ingolstädter Wegs in Höhe des Heidecenters von einem lauten Knall geweckt. Mehrere Anrufe gingen daraufhin über den Polizeiruf 110 bei der Polizei ein. 

Geldautomat in Paderborn gesprengt – Täter entfernen sich mit hoher Geschwindigkeit 

  • Was? In Paderborn haben Unbekannte einen Geldautomaten der Verbund-Volksbank OWL am Heidecenter gesprengt. Anschließend flüchteten sie in einem Auto mit überhöhter Geschwindigkeit Richtung A33. 
  • Wo? Paderborn, Heidecenter, Ostwestfalen 
  • Wann? Montag, 27. Juni, gegen 02:20 Uhr 


Zeugen berichteten von drei Männern, die sich mit hoher Geschwindigkeit in einem schwarzen Audi mit Fließheck vom Tatort in Richtung „An der Talle entfernten“. Daraufhin leitete die Polizei sofort Fahndungsmaßnahmen ein. Bislang ohne Erfolg: Streifenpolizisten kamen dem Fluchtfahrzeug mit dem vermutlich zuvor gestohlenen Kennzeichen GEL-GJ 25 zwar entgegen, konnten aber bei der Geschwindigkeit des Fluchtwagens auf der A33 in Richtung Brilon nicht mithalten. Die weiteren umfangreichen Fahndungsmaßnahmen verliefen bislang leider ergebnislos.

Paderborn: Verwüstung nach Geldautomaten-Sprengung: Fensterscheiben beschädigt

Am Tatort selbst fanden weitere eingesetzte Polizeibeamte den außen am Heidecenter angebrachten Geldautomaten komplett zerstört vor; Trümmerteile lagen weit verstreut bis auf den Parkplatz davor. Zudem wurden Fensterscheiben der anliegenden Geschäfte – ein Backshop und ein Discounter – beschädigt. Ein hoher Sachschaden. Die Polizei sperrte den Bereich um den Geldautomaten zur Tatortaufnahme weiträumig ab. Neben der Paderborner Kripo sind auch Spezialisten aus Bielefeld am Tatort eingesetzt. Die Spurensicherung dauert noch an. Die Summe des Gesamtschadens sowie der Wert der Beute sind noch nicht geklärt.

Volksbank-Automat in Paderborn gesprengt: Die Polizei sucht Zeugen. 

Wer hat den schwarzen Audi mit Fließheck, an dem das Kennzeichen GEL-GJ 25 angebracht war, oder die tatverdächtigen Männer vor, während oder nach der Tat beobachtet? Wer hat am Vortag verdächtige Beobachtungen am Tatort gemacht? Wer kann sonst Hinweise geben? Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Tatgeschehen geben können, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 05251 306-0 zu melden. Erst in der vergangenen Woche wurde ein Geldautomat der Deutschen Bank in Langenfeld gesprengt. (kab)

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion