Panzer gesichtet

Ungewöhnlicher Anblick: Darum standen jetzt Panzerhaubitzen in Hilden

Eine Panzerhaubitze 2000 der Bundeswehr steht auf einem Stützpunkt.
+
Panzerhaubitzen, wie dieser der Bundeswehr, parkten auf einem Güterzug am Bahnhof in Hilden in NRW (Symbolbild).
  • VonJonah Reule
    schließen

Am Bahnhof in Hilden sind mehrere Panzer auf einem Güterzug gesehen worden. Nun ist klar, was es mit dem militärischen Transport auf sich hatte.

Hilden – In NRW sorgen Militärfahrzeuge und Flugzeuge seit einigen Wochen immer wieder für Aufsehen. Zuletzt etwa flogen Kampfjets im Großraum Köln über NRW. Ende November sorgte zudem eine belgische F16 bei ihrem Flug über NRW am Niederrhein für Verwunderung bei vielen Menschen. Jetzt haben Anwohner in Hilden im Kreis Mettmann eine andere ungewöhnliche Entdeckung gemacht. Am Bahnhof erblickten sie Panzer auf einem stehenden Güterzug. Diese parkten auf einem Abstellgleis. Da zunächst unklar war, was hinter dem Militär-Transport steckte, vermuteten einige Menschen in den sozialen Medien eine mögliche Panzerlieferung der Bundeswehr an die Ukraine.

  • Was? Mehrere Panzerhaubitzen parken auf einem stehenden Güterzug.
  • Wo? Am Bahnhof in Hilden, im Kreis Mettmann
  • Wann? Am Sonntag, den 27. November 2022

Panzer am Bahnhof Hilden: Transport nach abgeschlossener Übung

Ein Mann, der den Militärtransport am Hildener Bahnhof (bei Düsseldorf) entdeckt hatte, teilte seine Eindrücke in einem kurzen Video bei Instagram. Schnell entbrannte eine lebhafte Debatte, aus welchen Gründen die Panzer überhaupt am Bahnhof stünden. Nun sorgte die Bundeswehr für Aufklärung. Ein Sprecher der Bundeswehr erklärte nun, die Panzer stammen aus den Niederlanden.

Bei den Panzern handelte es sich laut einem Sprecher der Bundeswehr um Haubitzen und Bergepanzer der niederländischen Streitkräfte. Diese seien auf dem Weg zurück in ihre Heimatorte gewesen, nachdem sie Teil einer gemeinsamen Übung mit der Bundeswehr waren. „Für die Transportabwicklung und eventuelle Rast- und Ruhezeiten sind nach erteilter Einreise- und Durchfahrtgenehmigung die niederländischen Streitkräfte verantwortlich.“, so eine Sprecherin der Bundeswehr gegenüber der Rheinischen Post.

Was ist eine Panzerhaubitze?

► Die Panzerhaubitze ist ein selbstfahrendes Artilleriegeschütz und zählt zu den Standardpanzern der Bundeswehr.

► Mit ihr lassen sich Geschosse über kilometerweite Distanzen schießen.

► Die Panzerhaubitze zählt zu den Militärfahrzeugen, die Deutschland der Ukraine während des Krieges gegen Russland lieferte.

Militärtransporte auf dem Schienenweg keine Seltenheit

Der Anblick von Panzern ist für viele Menschen zwar nicht alltäglich, aber es kommt oft vor, dass zum Transport von großem militärischen Equipment der Schienenweg genutzt wird. Vor allem bei längeren Strecken werden zusätzlich zu Schwertransporten auch Züge genutzt. Damit lassen sich Schäden an Autobahnen und Straßen verhindern. Auch der Materialverschleiß wird so reduziert. Der Transport mit Zügen ist zudem kostengünstiger. (jr) Fair und unabhängig informiert, was in NRW und Köln passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion