1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Pferdestall in Flammen: Besitzer rettet 20 Tiere - Landwirte eilen Feuerwehr zur Hilfe

Erstellt:

Von: Hannah Decke

Schreck für einen Pferdebesitzer in Minden: Der Stall mit 20 Tieren stand am Donnerstagmittag in Flammen. Glücklicherweise konnte er die Pferde rechtzeitig retten.

Minden (NRW) - Laut Polizei bemerkte der Besitzer eines landwirtschaftlichen Anwesens in der Straße „Bartlinge“ in Minden ein Feuer im Stall. Dort befanden sich zum Zeitpunkt des Brandes 20 Pferde. Der Besitzer reagierte geistesgegenwärtig, brachte seine Tiere in Sicherheit und wählte den Notruf.

StadtMinden
LandkreisMinden-Lübbecke
Einwohner81.857

Pferdestall in Flammen: Besitzer rettet 20 Tiere - Landwirte eilen Feuerwehr zur Hilfe

Laut Polizei konnten Pferde aus weiteren Ställen auch in Sicherheit gebracht werden. Die Feuerwehr konnte verhindern, dass die Flammen auf einen benachbarten Schweinestall und angrenzenden Gastank übergriffen, berichtet wa.de. Ein Heulager wurde laut Polizei allerdings in Mitleidenschaft gezogen.

Pferdestall brennt in Minden (NRW)
Lichterloh stand der Pferdestall in Flammen. © Polizei

Weder Tier noch Menschen wurden bei dem Brand verletzt. Unterstützung erhielten die Einsatzkräfte durch zahlreiche zu Hilfe eilende Landwirte, die Löschwasser in Tankanhängern an den Einsatzort brachten. Auch ein Tiefbauunternehmer erschien vor Ort und bot seine Hilfe mit einem Bagger an.

Die Löscharbeiten dauerten bis zum Nachmittag an. Laut Polizei ist die Brandursache unklar. Ermittlungen wurden eingeleitet.

In Dortmund rückte die Feuerwehr am Mittwoch zu einem Großeinsatz aus. Es brannte in einem Treppenhaus. Ein Bewohner rettete sich über den Balkon. Die Kripo geht von Brandstiftung aus.

Auch interessant