1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Bombenfund in Altenessen: Bombenentschärfung erfolgreich

Erstellt:

Von: Mick Oberbusch, Johanna Werning

Ein Screenshot von Google Streetview zeigt den Ort, wo die Fliegerbombe gefunden worden ist. In einem Kreis sieht man eine entschärfte Fliegerbombe.
In Essen-Altenessen Süd wurde eine Fliegerbombe gefunden (IDZRW-Montage) © Google & onw-images/Imago

In Essen wurde am Mittwoch eine Bombe entschärft. Die Fliegerbombe wurde in der Straße Zur Nieden in Altenessen entdeckt.

Update, 17:34 Uhr: Die Bombenentschärfung wurde erfolgreich abgeschlossen. Um 17:30 Uhr meldete die Stadt Entwarnung. „Die Sperrstellen werden nun nach und nach aufgehoben“, heißt es weiter.

Bombenfund in Altenessen: Bombenentschärfung läuft

Update, 17:12 Uhr: Die Bombenentschärfung in Altenessen hat begonnen. Gegen 17 Uhr war der zweite Evakuierungsdurchlauf abgeschlossen, jetzt geht es ans Entschärfen.

Bombenfund in Altenessen: steht Bombenentschärfung bevor?

Update, 16:30 Uhr: Wie die Stadt Essen mitteilt, wurde der erste Durchgang des Ordnungsamtes vor Kurzem abgeschlossen. „Im Anschluss startet dann direkt der zweite Evakuierungsdurchlauf. Auch die letzten Krankentransporte werden aktuell durchgeführt“, heißt es weiter. Somit dürfte es bis zur Bombenentschärfung nicht mehr allzu lange dauern – Stand jetzt.

Bombenfund in Altenessen: Bombenentschärfung heute – Bahn betroffen

Update, 14:52 Uhr: Aufgrund der noch für heute angesetzten Bombenentschärfung in Essen kommt es auch zu Einschränkungen bei der Deutschen Bahn (DB). Während des Einsatzes muss die Strecke zwischen Essen-Altenessen und Essen-Bergeborbeck komplett gesperrt werden. Folgende Linien sind davon betroffen:

Bombenfund in Altenessen: Bombenentschärfung heute – Evakuierung läuft

Update, 14:27 Uhr: Wie die Stadt mitteilt, werden die Sperrstellen des inneren und äußeren Kreises nun zugezogen. Gegen 14 Uhr war mit der Evakuierung von rund 1000 Menschen begonnen worden. Einen konkreten Zeitpunkt, wann die Bombenentschärfung durchgeführt werden soll, gibt es bislang noch nicht.

Bombenfund in Altenessen: Bombenentschärfung noch heute – alle Infos

Erstmeldung vom 6. Juni, 11:53 Uhr: Essen – In Essen wurde am Mittwoch, 6. Juli, eine Fliegerbombe gefunden. Die Bombe im Essener Stadtteil Altenessen-Süd muss noch heute entschärft werden. Der Blindgänger wurde in der Straße „Zur Nieden“ – in Höhe der Hausnummer 18 – gefunden. Bei der Fliegerbombe handelt es sich um eine britische Fünf-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg. Auch die Warn-App Nina und KATWARN haben ausgelöst. Insgesamt müssen 1000 Menschen für die anstehende Bombenentschärfung im Inneren Kreis evakuiert werden, im äußeren Kreis sollen sich rund 2000 Menschen luftschutzmäßig verhalten.

Bombe in Essen: Bombenentschärfung noch heute

Bombenfund in Essen: Was müssen Autofahrer wissen?

Wie die Stadt mitteilt, ist eine Betreuungsstelle für die von der Evakuierung betroffenen Menschen eingerichtet – im Gebäude des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) im Laubenhof. Zudem könne es laut Stadt auch zu Behinderungen des Individualverkehrs und des ÖPNV kommen, auch auf den Bahnstrecken. „Ortskundige Autofahrer*innen werden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren“, teilt die Stadt mit. Es ist nicht der erste Bombenfund in Essen: Im Mai wurden bereits im Abstand von nur wenigen Tagen ebenfalls Fliegerbomben entschärft. Ende Mai wurde eine Bombe am Stadion in Essen entschärft, Anfang des Monats musste wegen einer Bombenentschärfung die A40 in Essen gesperrt werden.

Bombenentschärfung in Essen – Sammelstelle eingerichtet

Wie die Stadt mitteilt, ist eine Betreuungsstelle im Gebäude des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) eingerichtet. Das Gebäude befindet sich im Laubenhof 7, 45326 Essen

Bombenentschärfung in Essen: Welcher Bereich wird evakuiert?

Eine Karte zeigt den Evakuierungsradius nach dem Fund einer Bombe in Essen, verschiedene Bereiche sind farbig markiert.
In einem Radius von 250 Metern muss der Bereich aufgrund eines Bombenfunds evakuiert werden. © Stadt Essen

Die Bombenentschärfung findet noch am heutigen Mittwoch statt. Alle Gebäude im Umkreis von 250 Metern um die Bombenfundstelle werden bis zum Ende der Entschärfung evakuiert. Im Umkreis von 250 Metern bis 500 Metern sollte man sich während der Entschärfung in Gebäudeteilen aufhalten, die von der Bombe abgewandt liegen. In diesem Fundradius liegt auch ein Möbelgeschäft von Poco, welches möglicherweise evakuiert werden muss. (jw/mo) Fair und unabhängig informiert, was in NRW und Köln passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren. Weitere Infos folgen

Auch interessant