1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Mann will wertvolle Pokémon-Sammelkarten verkaufen – dann wird er ausgeraubt

Erstellt:

Ein Spieler hält Pokemon-Karten in den Händen.
Ein Paar wollte in Neuss wertvolle Pokémon-Karten verkaufen – stattdessen wurde es ausgeraubt. (Symbolbild) © ZUMAs44_/Imago

Pokémon-Karten sind unter Sammlern heiß begehrt – und können einiges Wert sein. Einem Paar wurde das zum Verhängnis: Ihnen wurden in Neuss Sammelkarten gestohlen.

Neuss – Pokémon-Karten waren in den späten 1990er kaum wegzudenken – nicht nur auf Schulhöfen und in Kinderzimmern waren die Sammelkarten anzutreffen. Seit einiger Zeit gibt es ein regelrechtes Comeback, Pokémon-Sammelkarten sind beliebt wie lange nicht mehr. Was einst ein beliebtes Tauschobjekt war, ist heute zu einem heiß begehrten Sammlerobjekt geworden. Und tatsächlich können Pokémon-Karten heutzutage einiges wert sein – und das sogar in wenigen Fällen bis in den sechsstelligen Bereich. Gerade online werden immer wieder Karten zum Tausch angeboten, das Interesse ist groß.

Neuss: Paar wollte Pokemon-Sammelkarten verkaufen – bei Übergabe werden sie ausgeraubt

Doch genau das wurde einem Paar aus Neuss nun womöglich zum Verhängnis: Bei einem Treffen wurden ihnen 16 Pokémon-Sammelkarten gestohlen, die laut Polizei einen hohen Wert haben sollen. Das Paar inserierte Sammelkarten, auf die Kleinanzeige meldete sich ein Interessent. Daraufhin wurde ein Treffen in Neuss-Weckhoven ausgemacht. Zunächst erschien der Mann am Donnerstagabend gegen 20:30 Uhr alleine auf einem Parkplatz an der Straße „Am Palmstrauch“ in Neuss.

Der Verkäufer zeigte dem Mann die Karten, die sich in diesem Augenblick im Auto befanden. Doch der Interessent wollte die Karten auch außerhalb des Wagens begutachten, was der Besitzer allerdings nicht zuließ. Es kam zum Streit, wie die Polizei mitteilt. Für einen anderen Polizeieinsatz sorgte vor kurzem ein Abiturient in Neuss, da er mit einer vermeintlichen Waffe unterwegs war.

Was sind Pokemon-Sammelkarten?

Pokémon-Karten erlebten einen weltweiten Hype in den späten 1990er Jahren. Die Kärtchen bilden sogenannte Pokémon. Jedes Pokémon verfügt über eigene Kampf- und Angriffswerte – so kann man mit den Karten gegen andere Spieler antreten.

Mann attackiert Verkäufer – und flüchtet mit Pokémon-Sammelkarten in Neuss

Plötzlich erschein ein weiterer Mann, der den „Verkäufer gewaltsam anging“. Daraufhin ging alles scheinbar ganz schnell: Der zweite Mann schnappte sich die Tasche mit den Karten. Es handelte sich dabei um eine schwarze Plastiktüte mit goldenem Henkel und der Aufschrift „Damler“. Beide Männer flüchteten und stiegen in einen silbernen Kleinwagen. Die Unbekannten fuhren in Richtung der Neusser Innenstadt davon. Bei einem Überfall auf einen Spielwarenladen in Erkrath spielten Pokémon-Sammelkarten ebenfalls eine Rolle.

Wertvolle Pokémon-Sammelkarten geraubt: Polizei sucht Verdächtige

Das Kriminalkommissariat 22 hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Der Kaufinteressent soll laut Mitteilung der Polizei etwa 25 Jahre alt, circa 1,85 Meter groß und von kräftiger Statur gewesen sein. Er soll zudem einen etwas dunkleren Hautton gehabt haben, so die Polizei weiter. Der zweite Mann soll ebenfalls etwa 25 Jahre alt gewesen sein, er war allerdings eher schlank und hatte blonde Haare. Zudem ist bekannt, dass er ein Basecap und einen schwarz-weißen Pullover trug.

Weitere News aus Nordrhein-Westfalen finden Sie auf 24RHEIN. (mlu)

Auch interessant