1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Aachen: Kleinflugzeug stürzt während Ausweichmanöver ab – eine Person tot

Erstellt:

Von: Johanna Werning

Rettungskräfte sichern nach dem Absturz eines Kleinflugzeugs die Unfallstelle am Flugplatz Heubach.
In Aachen stürzte am Samstag ein Kleinflugzeug ab. Eine Person ist gestorben. (Symbolbild) © Dennis Straub/dpa

In Würselen stürzte offenbar ein Kleinflugzeug bei einem Ausweichmanöver ab. Eine Person ist gestorben. Der Flughafen Aachen-Merzbrück ist gesperrt.

Aachen – In Würselen (Städteregion Aachen) stürzte am Samstagnachmittag, 16. Juli, ein Kleinflugzeug ab. „Der Unfall ereignete sich auf dem Gelände des Flughafens Merzbrück“, so die Polizei Aachen. Bei dem Unfall handelte es sich offenbar um ein Schulflugzeug, das einem Helikopter ausweichen wollte. Der Fluglehrer des Kleinflugzeuges ist gestorben, der Flugschüler wurde schwer verletzt.

Flughafen Aachen-Merzbrück
Adresse:Merzbrück 216, 52146 Würselen
Flughafen-Code:AAH
Höhe:190 Meter
Entfernung zu Städten:4 km östlich von Würselen, 6 km westlich von Eschweiler, 10 km nordöstlich von Aachen
ICAO-Code:EDKA
Koordinaten:50° 49′ 23″ N, 6° 11′ 11″ O

Aachen: Kleinflugzeug stürzt ab – eine Person tot

„Bei dem Unfall erlitt eine Person tödliche und weitere Person schwere Verletzungen. Die polizeilichen Ermittlungen zum Unfallhergang dauern aktuell an“, so die Polizei Aachen am späten Samstagnachmittag. Der Unfall im Stadtteil Würselen-Merzbrück ereignete sich gegen 16:40 Uhr. „Weitere Angaben können noch nicht gemacht werden“, erklärt die Polizei auf Nachfrage von 24RHEIN.

Aachen: Kleinflugzeug stürzt bei Ausweichmanöver mit Helikopter ab – Flughafen gesperrt

Erst am Abend gibt es dann weitere Angaben zum Unfallhergang: „Nach derzeitigem Erkenntnisstand befanden sich das Kleinflugzeug einer Flugschule und ein Hubschrauber zeitgleich im Landeanflug auf den Flughafen“, so die Polizei. „Im Zuge eines Ausweichmanövers kam es zum Absturz des Flugzeugs. Beim Aufprall erlitten der 62-jährige Fluglehrer tödliche und sein 21-jähriger Schüler lebensgefährliche Verletzungen“, heißt es weiter. Der Flugschüler wurde in ein Krankenhaus gebracht.

„Zur genauen Klärung der Ursache hat die Polizei die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung hinzugezogen. Der Flughafen ist aktuell gesperrt – die polizeilichen Maßnahmen dauern an“, erklärt die Polizei am Samstagabend weiter. Auch in Bad Sassendorf stürzte am Samstag ein Kleinflugzeug ab. Eine Böe erfasste das Flugzeug. Der Pilot wurde schwer verletzt. (jw mit ots) Fair und unabhängig informiert, was in NRW und Düsseldorf passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant