Überraschend

Polizei statt DHL: So kommen in NRW Corona-Selbsttests in die Schulen

+
In NRW kommen die Corona-Selbsttests für die Schulen nicht mit der Post, sondern mit der Polizei. (Symbolbild)

Eigentlich hatte das NRW-Innenministerium Schulen informiert, dass die Corona-Selbsttests per DHL geliefert werden. Doch stattdessen kommt die Polizei.

Düsseldorf – In Nordrhein-Westfalen sorgt auch die Polizei für den Transport von Corona-Selbsttests zu den Schulen. Die Tests seien an das Bekleidungscenter der Polizei in Lünen geliefert worden, sagte ein Sprecher des Innenministeriums am Montag.

Von dort hätten einzelne Kreispolizeibehörden sie am Wochenende abgeholt und zu Schulen gefahren. Um welche Mengen es sich handelt und an wie viele Schulen die Tests gebracht wurden, könne er nicht sagen. Nach Angaben der Gewerkschaft der Polizei haben in ganz NRW Polizisten Tests an Grundschulen und weiterführende Schulen ausgeliefert.

Corona-Selbsttests für Schulen in NRW: Polizei unterstützt Verteilung

Den Schulen in Nordrhein-Westfalen sollen nach Angaben des Schulministeriums bis zu den Osterferien 1,8 Millionen Selbsttests zur Verfügung stehen. In der Mail des Ministeriums an die Schulen hieß es, die Test-Kits würden „durch die Firma DHL per Paket zugestellt“.

Allerdings ging aus einer Vorlage des Finanzministerium im Landtag in Düsseldorf vor wenigen Tagen hervor, dass der Corona-Rettungsschirm und das Verteilzentrum der Polizei anfangs für die Verteilung der Tests genutzt werden sollen.

Jede Schülerin und jeder Schüler der weiterführenden Schulen solle vor den Osterferien jeweils einen Selbsttest durchführen können. Das Schulministerium von NRW hatte am vergangenen Montag mitgeteilt, dass die Schulen die ersten Selbsttests diese Woche Dienstag erhalten.

Corona-Pandemie: Elternverband NRW kritisiert Umgang des Landes mit Schulen

Bisher hat der Umgang des Landes NRW mit der Corona-Pandemie und den Schulen für wenig Begeisterung gesorgt. Der Elternverband hat dem Schulministerium vorgeworfen die Schulöffnungen planlos anzugehen. Lehrer und Schüler müssten dabei die Fehler ausbaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion