1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Geldautomat in Jüchen gesprengt – Täter in dunklem Pkw auf der Flucht

Erstellt:

Scherben liegen in der Filiale eine Bank.
Die Sprengung des Geldautomaten sorgte für schwere Schäden an der Bank (Symbolbild). © Stefan Weber/dpa

In Jüchen haben Unbekannte am Mittwochmorgen einen Geldautomaten gesprengt. Durch die Explosion wurden sogar geparkte Autos beschädigt. Die Täter sind auf der Flucht.

Jüchen – Großer Schreck für die Anwohner an der Bismarckstraße in Jüchen (Rhein-Kreis Neuss). Dort haben in der Nacht zum Mittwoch unbekannte Täter den Geldautomaten einer Bank gesprengt. Die Männer sind auf der Flucht, es gibt schwere Schäden.

Jüchen: Unbekannte sprengen Geldautomat – schwere Schäden

Die Explosion soll laut Angaben der Polizei gegen 2:20 Uhr erfolgt sein. Drei Unbekannte hatten es auf einen Geldautomaten in einer Bank an der Bismarckstraße in Jüchen abgesehen. Die Täter konnten danach entkommen. Anwohner sahen mindestens drei Personen, die nach der Detonation mit einem dunklen Pkw in Richtung Jüchen-Bedburdyck zur A46 flüchteten.

„Durch die Sprengung wurden der Vorraum der Bank, angrenzende Räumlichkeiten und geparkte Fahrzeuge zum Teil stark beschädigt“, berichtet ein Polizeisprecher am frühen Mittwochmorgen. Unklar ist noch, ob und wenn ja, wie viel Beute die Täter machen konnten. Die Kripo ermittelt, aktuell wird noch nach den Unbekannten gefahndet. Die Polizei hofft auf weitere Zeugenhinweise. (bs/ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Rheinland & NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant