1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Porsche-Fahrer flieht vor Polizei und kracht gegen Baum – 200.000 Euro Schaden

Erstellt:

Der Porsche wurde bei dem Unfall schwer beschädigt.
Der Porsche wurde bei dem Unfall schwer beschädigt. © Polizei Oberhausen

Ein 36 Jahre alter Porsche-Fahrer wollte am Montag vor einer Polizeikontrolle fliehen. In Oberhausen krachte er mit seinem Sportwagen gegen einen Baum.

Oberhausen – Bei der Flucht vor einer Polizeikontrolle ist ein Porsche-Fahrer (36) am Montagabend in Oberhausen mit seinem Sportwagen gegen einen Baum gekracht. Der Mann wurde schwer verletzt, das Auto stark beschädigt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 200.000 Euro.

Oberhausen: Porsche-Fahrer flieht vor Polizeikontrolle

Der Mann aus Duisburg raste laut Polizeiangaben zuvor viel zu schnell und mit riskanten Manövern durch Oberhausen. Gegen 22:40 Uhr bemerkte das eine Streifenwagenbesatzung auf der Concordiastraße. Sie wollten den Porsche stoppen, das gelang aber nicht. „Die Anhaltezeichen der Polizisten wertete der Fahrer wohl als Startschuss, wendete und gab Vollgas, um sich der Kontrolle zu entziehen“, teilt die Polizei am Dienstag mit.

Mann flieht vor Polizeikontrolle und zerlegt seinen Porsche an einem Baum

Die Flucht schien zunächst auch zu gelingen. Kurze Zeit später hatte die Polizei den hochmotorisierten Porsche aus den Augen verloren. Aber wenig später fanden sie das Auto auf der Duisburger Straße wieder – „etwas verändert“, wie die Polizei es ausdrückt. Denn der Porsche stand schwer beschädigt auf der Straße. „Offenbar hatte der 36-jährige ‚Rennfahrer‘ aus Duisburg die Kontrolle über den silbernen Porsche verloren und war auf der nassen Straße mit einem Bordstein und dann mit einem Baum kollidiert“, berichtet die Polizei.

Oberhausen: Porsche bei Flucht vor Polizei zerlegt – 200.000 Euro Schaden

Der Fahrer kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Einen freiwilligen Alkohol- und Drogentest lehnte er ab. Daher wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt, der Porsche bei dem Crash nahezu zerlegt. Der Sachschaden wird auf etwa 200.000 Euro geschätzt.

Erst vor wenigen Tagen hatte in NRW ein Mann seine Fahrkünste mit einem Sportwagen überschätzt. In Wipperfürth krachte ein 19-Jähriger mit einem 500-PS-BMW gegen eine Leitplanke. (bs/ots) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant