1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Lkw mit DHL-Paketen kippt von der Straße – Fahrer hatte über 2 Promille

Erstellt:

Der verunfallte Lkw in Ratingen.
Der Lkw stürzte in Ratingen rechts von der Straße in ein Feld. © Kreispolizeibehörde Mettmann

Ein 44 Jahre alter Mann kippte in Ratingen mit einem Lkw voller DHL-Pakete um. Ein Alkoholtest beim Fahrer ergab über 2 Promille. Jetzt geht er erst mal zu Fuß.

Ratingen – Glück im Unglück hatte in der Nacht zum Mittwoch (24. November) ein 44 Jahre alter Lkw-Fahrer in Ratingen (Kreis Mettmann). Der Mann kam laut Polizeiangaben gegen 2:30 Uhr mit seinem Sattelzug ohne Fremdeinwirkung plötzlich von der Straße ab und stürzte seitlich auf ein Feld rund zwei Meter unter der Straßenkante. Der Fahrer blieb unverletzt. Aufgrund eines Alkoholtests gibt es nun aber trotzdem Konsequenzen für ihn.

Ratingen: Lkw-Fahrer schwankt und lallt – über 2 Promille

Der Mann konnte sich nach dem Unfall nicht selbstständig aus dem Führerhaus befreien. Daher rief er seine Spedition an, die wiederum Polizei und Feuerwehr kontaktierte. „Nachdem die Feuerwehr der Stadt Ratingen den Mann aus seiner Fahrerkabine befreien konnte, stellten Polizeibeamte vor Ort fest, dass der Fahrer, ein 44-jähriger Osteuropäer, unter ganz erheblichem Alkoholeinfluss stand“, berichtet ein Polizeisprecher. Schwankend und lallend musste er sich kurz darauf einem Alkoholtest unterziehen. Das Ergebnis: Über 2 Promille!

Betrunkener Lkw-Fahrer in Ratingen hatte DHL-Pakete an Bord

Danach musste der 44-Jährige erst mal mit auf die Wache und gab eine Blutprobe ab. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt, auch eine Anzeige wegen Trunkenheit am Steuer wartet nun auf den Mann.

Währenddessen lief die aufwendige Bergung des umgekippten Lkw durch die Feuerwehr. Geladen hatte der Sattelzug „etliche Pakete der DHL mit Kleidung“. Immerhin: Diese sollen nicht größer beschädigt worden sein. (bs/ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Rheinland & NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant