1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Mann in Recklinghausen getötet – mutmaßliche Täterin (25) sitzt in U-Haft

Erstellt:

Polizeiabsperrung mit Polizeiauto im Hintergrund.
Ein 49-jähriger Mann ist in der Nacht zu Sonntag in seiner Wohnung getötet worden . (Symbolbild) © U. J. Alexander/Imago

Ein 49-Jähriger ist wohl von einer jungen Frau in Recklinghausen mit einem Messer getötet worden. Eine Mordkommission ermittelt.

Recklinghausen – In der Nacht zum Sonntag (2. Januar) ist ein 49-jähriger Mann in seiner Wohnung in Recklinghausen getötet worden. Eine 25-jährige Frau sei als Tatverdächtige festgenommen worden, sagte ein Polizeisprecher. „Man muss von einem Tötungsdelikt ausgehen“, betonte er. Nach den bisherigen Erkenntnissen seien die 25-Jährige und der 49-Jährige in Streit geraten. Zum genauen Tatablauf und zum Motiv könnten keine Angaben gemacht werden, erklärte die Polizei weiter.

Mann (49) in Recklinghausen erstochen: Frau (25) aus Kamen sitzt in Untersuchungshaft

Polizeibeamte fanden den leblosen Mann am Samstagabend in einem Wohnhaus in Recklinghausen. Reanimationsversuche blieben erfolglos. Die mutmaßliche Tatwaffe ist nach Angaben der Polizei ein Messer, das in der Wohnung gefunden und sichergestellt wurde. Am frühen Sonntagmorgen, kurz nach Mitternacht, wurde die 25-Jährige aus Kamen festgenommen. Sie sitzt nun in Untersuchungshaft. Zuvor hatte die Bild-Zeitung über den Vorfall berichtet. (dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren. Update-Hinweis: Dieser Artikel wurde am 3. Januar 2022 aktualisiert. Neuerung: 25-Jährige sitzt in Untersuchungshaft, Tatwaffe war wohl ein Messer.

Auch interessant