1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Recklinghausen: Polizeieinsatz im RE 2 – Mann wird mit Cuttermesser bedroht, weil er hilfsbereit ist

Erstellt:

Ein Regionalexpress der Linie RE2 fährt in Richtung Osnabrück.
Im RE 2 kam es bei Recklinghausen zu einem Polizeieinsatz (Symbolbild) © Gottfried Czepluch/Imago

Im RE 2 wurde ein Mann in Recklinghausen mit einem Cuttermesser bedroht – weil er höflich war. Der 24-Jährige forderte nämlich die Sitzfreigabe für eine ältere Frau. 

Recklinghausen – Im RE 2 kam es am Dienstagabend zu einem Polizeieinsatz der Bundespolizei. Gegen 17:55 Uhr ging ein Notruf ein: Ein Mann soll einen 24-jähriger Mann mit einem Cuttermesser bedroht haben. „Grund hierfür soll das höfliche Verhalten“ des 24-Jährigen gewesen sein. Bundespolizisten schritten im Hauptbahnhof Recklinghausen ein und stellten den Mann, so die Polizei weiter.

Recklinghausen: Polizeieinsatz im RE 2 – Mann wird mit Cuttermesser bedroht, weil er hilfsbereit ist

Die beiden Männer gerieten während der Fahrt von Münster nach Recklinghausen verbal aneinander. Auslöser war laut Polizei, die Aufforderung, dass der 41-jährige Tatverdächtige seinen Sitzplatz zugunsten einer älteren Frau freigibt. „Dadurch habe sich der Mann persönlich angegriffen gefühlt. Er habe sich geweigert, den Sitzplatz im Fahrradabteil zu räumen und es sei zu einem aggressiven Wortwechsel gekommen“, erklärt die Polizei.

Plötzlich soll der 41-Jährige aus seiner Arbeitskleidung erst ein Multitool und anschließend ein Cuttermesser gezückt haben. „Damit habe er dann wild gestikuliert, indem er die Klinge mehrfach hoch und runterschob.“ Zusätzlich drohte er, „dass etwas passiere, wenn sie aus dem Zug aussteigen würden.“

Recklinghausen: Polizeieinsatz im RE 2 – Tatverdächtiger unter Protest zur Wache

In Recklinghausen schritten dann die Bundespolizisten ein und stellten den Mann. Die Sicherung der Videoaufzeichnungen wurde veranlasst und diese werden nun ausgewertet. Der Mann aus Recklinghausen begleitete die Beamten zunächst „unter Protest“ zur Wache. Kurze Zeit später beruhigte er sich allerdings wieder. Die Bundespolizisten leiteten ein Strafverfahren wegen Bedrohung ein. (ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant