1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Autos krachen in Heiligenhäuschen – zwei Schwerverletzte in Rees

Erstellt: Aktualisiert:

Zwei beschädigte Autos stehen vor einem zerstörten Heiligenhäuschen in Rees (Kreis Kleve).
Bei dem Unfall mit zwei Schwerverletzten sind die beiden Autos in das Häuschen geprallt und haben es komplett zerstört. © Guido Schulmann (tv-niederrhein)/dpa

In Rees im Kreis Kleve ereignete sich am Sonntagabend ein schwerer Unfall zwischen zwei Autos. Dabei wurde ein Heiligenhäuschen zerstört – zum dritten Mal in fünf Jahren.

Rees – Zwei Autos sind in Rees (Kreis Kleve) gegen ein Heiligenhäuschen geschleudert und haben dieses durch den Aufprall komplett zerstört. Das teilte die Polizei am Montag mit. Zuvor waren die Autos am Sonntagabend aus bisher unbekannter Ursache auf einer Kreuzung zusammengestoßen, die beiden Fahrer wurden dabei schwer verletzt.

Rees (Kreis Kleve): Heiligenhäuschen wurde schon zweimal bei Unfällen zerstört

Der 20 Jahre alte Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt, musste von der Feuerwehr befreit werden und kam mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik. Auch die 44 Jahre alte Fahrerin des anderen Wagens wurde in ein Krankenhaus gebracht. Wie die Polizei weiter mitteilte, war das Heiligenhäuschen in den vergangenen Jahren bereits zwei Mal bei Unfällen zerstört worden. 2017 und 2019 war es jeweils wieder aufgebaut worden.

Auch in Köln wurden vor wenigen Tagen bei vier Unfällen mehrere Menschen schwer verletzt. Alle Unfälle ereigneten sich innerhalb weniger Stunden. (dpa/lnw)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren. 

Auch interessant