1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Remscheid: Wohnung explodiert – Vermisster wieder aufgetaucht

Erstellt: Aktualisiert:

Explosion in Remscheid: Gegenstände auf der Straße deuten auf die Wucht der Verpuffung hin.
Explosion in Remscheid: Gegenstände auf der Straße deuten auf die Wucht der Verpuffung hin. © Tim Oelbermann / dpa

In Remscheid kam es zu einer Explosion in einem Wohnhaus. Eine Person wurde seit dem vermisst. Jetzt zieht die Polizei die Öffentlichkeitsfahndung zurück.

Remscheid – Eine Explosion erschütterte in der Nacht auf Samstag die Stadt Remscheid in NRW: Verpuffung in einem Mehrfamilienhaus! Ein Knall, Fensterscheiben gingen zu Bruch, Gegenstände flogen auf die Straße, die Fassade wurde schwer beschädigt. Zwölf Bewohner konnten sich selbst aus dem Haus retten. Die Polizei: „Beim Eintreffen der Rettungskräfte hatten sie das Haus bereits selbständig verlassen.“

Explosion in Remscheid: Vermisste Person wieder aufgetaucht

Verletzt angetroffen wurde nur der Mieter, 34 Jahre alt, der Wohnung in der die Explosion passierte. Er kam ins Krankenhaus. Seine Bekannte, 41, die ebenfalls in der Wohnung war, blieb unverletzt - wie auch die übrigen Hausbewohner. Doch es soll sich noch eine weitere Person in der Explosions-Wohnung aufgehalten haben: Ein 34-Jähriger aus Remscheid. Nach ihm wurde laut Polizei „intensiv gesucht“. Nun zog die Polizei den die Öffentlichkeitsfahndung zurück. Der 34-Jährige habe die Nacht leicht verletzt bei Familienangehörigen verbracht, teilte die Polizei Wuppertal am Sonntagabend mit.

Ursache Explosion Remscheid: „Unsachgemäßer Gebrauch von Gaskartuschen“

Das Gebäude in Remscheid ist derzeit unbewohnbar, am Samstag untersuchten Kriminalpolizisten sowie ein Sachverständiger das Haus. Laut Polizei deutet vieles auf „unsachgemäßen Gebrauch von Gaskartuschen“ als Ursache hin. (kem/ots/dpa)

Hinweis: Der Artikel wurde zuletzt am 5. Juli aktualisiert. Neuerung: Vermisste Person wieder aufgetaucht.

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant